Rahmenkonzept "Juniorbotschafter/in BNE"

Ziele

Die Juniorbotschafter/innen BNE sollen Wissen über nachhaltige Entwicklung sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) anwenden und Probleme nicht nachhaltiger Entwicklung erkennen können, d.h. sie sollen erkennen, dass unser Handeln im „Hier und Jetzt“ Auswirkungen auf die Zukunft hat und zwar in ökonomischer, sozial-kultureller sowie ökologischer Hinsicht.  Kurzum: Sie sollen umdenken und ihre Ideen in konkreten Projekten oder Aktionen umzusetzen. Sie sollen ihre Zukunft aus der Gegenwart heraus gestalten.

Erwerb von Kompetenzen

Neben der Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit und der Vermittlung bzw. selbständigen Erarbeitung von grundlegenden Kenntnissen im Handlungsfeld Nachhaltigkeit/BNE stehen die Schaffung von Gelegenheiten zur Selbsterfahrung, die Förderung von Kreativität, Team-, Argumentations-, Reflexions- und Planungsfähigkeit sowie Problemlösungs- bzw. Gestaltungskompetenzen im Mittelpunkt der Fortbildung. Darüber hinaus sollen im Rahmen der Fortbildung Grundlagen im Bereich (Umwelt-) Kommunikation, Projekt- und Konfliktmanagement bezüglich der Umsetzung konkreter BNE-Maßnahmen Berücksichtigung finden.

Rolle der Juniorbotschafter/innen

Die Juniorbotschafter/innen sollen in die Lage versetzt werden, die Leitidee der Nachhaltigen Entwicklung (NE) im Sport zu entsenden, sich zu positionieren und auch andere junge Engagierte in Bezug auf NE zu informieren. Sie werden dazu befähigt, verbands- oder vereinsinterne Interessen und Vorgehensweisen im Hinblick auf NE zu reflektieren und entsprechende Lösungsvorschläge zu entwickeln.
Die Deutsche Sportjugend entwickelt damit einen Pool von jungen Engagierten, die ein Fachwissen zum Thema BNE entwickeln. Dieser Pool soll für die  Mitgliedsorganisationen geöffnet und ihnen zugänglich gemacht werden. Sie haben die Möglichkeit, bei verbands- oder vereinsspezifischen Fragen zum Thema BNE auf das Fachwissen der Juniorbotschafter/innen zurückzugreifen und ihren Verein oder Verband entsprechend weiterzuentwickeln.

Inhalte

Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen in der Aneignung der Grundsätze des Leitbildes der nachhaltigen Entwicklung, der Klärung von Begrifflichkeiten, des Aufgreifens aktueller politischer Diskussionen in dem Kontext (z.B.  Verabschiedung der „Sustainable Development Goals“ durch die UN) sowie in der selbsttätigen Auseinandersetzung mit handlungsrelevanten Aspekten einer Bildung für nachhaltige Entwicklung allgemein (z.B. Klimaschutz, Integration, Gesundheit) und insbesondere im Sport (z.B. naturverträglich Sport treiben, Gesundheit und Wohlbefinden fördern durch Sport, soziales Engagement im und durch Sport, globale / lokale Verantwortung, Förderung von Teilhabe). 

Zielgruppen

Junge Engagierte, Interessierte, Funktionsträger/-innen aus Sportvereinen oder -verbänden zwischen 18 und 26 Jahren mit Bezug zum Thema Nachhaltigkeit bzw. Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE). Neben Begeisterung und Motivation sollte die Bereitschaft vorhanden sein (auch gemeinsam mit anderen),
• eine inhaltliche, thematische Positionierung im Bereich BNE einzunehmen,
• für das Konzept BNE zu sensibilisieren (z.B. bei Veranstaltungen in Vereinen, Verbänden, im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit),
• Anregungen zur inhaltlichen und methodischen Gestaltung von nachhaltigen Veranstaltungen und Angeboten in den Strukturen zu geben und
• Projekte und Einzelmaßnahmen eigenständig zu initiieren, zu planen und durchzuführen.

Ansprechpartnerin:

Katharina Morlang

morlang@remove-this.dsj.de

069-6700343