Zwischen der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK) und dem DOSB/der dsj besteht seit vielen Jahren eine partnerschaftliche Zusammenarbeit  im Kontext von Sport und Schule. Einmal jährlich tagen die Partner KMK und DOSB/dsj in einer Kontaktkommission und beraten aktuelle Themen  im Handlungsfeld Sport und Schule. Dabei stehen Fragen zur Ausgestaltung  der Ganztagsschule mit sportlichen Angeboten des gemeinnützigen organisierten Kinder- und Jugendsports oder die gemeinsame Juryarbeit im Rahmen des Deutschen Schulsportpreises des DOSB und der dsj ebenso auf der gemeinsamen Agenda, wie die Qualitätssicherung der Eliteschulen des Sports oder Maßnahmen zur Verbesserung der dualen Karriere für Leistungssportlerinnen und -sportler. Darüber hinaus ist das gemeinsame Handeln auch in Bezug auf die Weiterentwicklung der Bundesjugendspiele und hinsichtlich der gemeinsamen Durchführung und Weiterentwicklung der beiden Bundeswettbewerbe für Schulen JTFO und JTFP unter dem Dach der Deutschen Schulsportstiftung gefordert. Zuletzt zeigte sich die konstruktive Zusammenarbeit auch in den kürzlich verabschiedeten gemeinsamen „Vereinbarungen zur Durchführung von sportlichen Wettbewerben für Kinder und Jugendliche durch Schulen und Sportorganisationen“ bzw. gemeinsamen „Handlungsempfehlungen zur Weiterentwicklung des Schulsports“, über die das gemeinsame Anliegen, die Qualität des Schulsports für alle Schülerinnen und Schüler verbessern zu wollen, verdeutlicht wird.



Seite drucken