Bericht zur 3. Vorstandssitzung in der Wahlperiode 2020 - 2022

Nachbesetzung 1. Vorsitzende*r und Vier-Stufen-Plan für den Kinder- und Jugendsport 


Der Vorstand der dsj ist am 19. und 20. Februar 2021 per Videokonferenz zu seiner 3. Vorstandssitzung in der Wahlperiode 2020-2022 unter der Leitung von Benny Folkmann zusammengekommen und hat sich gemeinsam mit den Sprecher*innen der Säulen zu vielen inhaltlichen Themen beraten. Ein Schwerpunkt der Vorstandssitzung war die Frage der Nachbesetzung des 1. Vorsitzenden sowie das weitere Verfahren. Dieses Thema wurde im Nachgang zur Vorstandssitzung auch am 22. Februar 2021 gemeinsam mit dem Beirat der Mitgliedsorganisationen erörtert. 


Nachbesetzung des 1. Vorsitzenden  

Michael Leyendecker, der bei der Vollversammlung im Oktober 2020 zum 1. Vorsitzenden der dsj gewählt worden war, hat sein Amt am 10. Februar 2021 niedergelegt und ist damit sowohl aus dem Vorstand der dsj als auch dem Präsidium des Deutschen Olympischen Sportbundes vorzeitig ausgeschieden. Wie angekündigt, hat sich der Vorstand in seiner Sitzung am 19. und 20. Februar 2021 über die weiteren Schritte beraten. 

Der Vorstand hat die verschiedenen Handlungsoptionen, die auf der Grundlage der dsj-Jugendordnung bei einem vorzeitigen Ausscheiden eines Vorstandsmitglieds möglich sind, intensiv erörtert und diskutiert. Er hat sich dafür ausgesprochen, den Hauptausschuss in virtueller Form möglichst zeitnah einzuberufen und eine Nachwahl des 1. Vorsitzenden durchzuführen. Diese Option fand im Beirat vollumfängliche Zustimmung. Der Vorstand wird das weitere Verfahren in Kürze beschließen und im Anschluss darüber informieren.  


Vier-Stufen-Plan für den Kinder- und Jugendsport während der Corona-Pandemie 

Der Vier-Stufen-Plan für den Kinder- und Jugendsport der dsj und ihren Mitgliedsorganisationen – den 53 Jugendorganisationen der Spitzenverbände, den 16 Landessportjugenden sowie den  10 Verbänden mit besonderen Aufgaben – erwies sich in den letzten Wochen auch dank der intensiven und gemeinsamen Kommunikation des Papiers als breit akzeptierte Diskussionsgrundlage für ein stufenweises Vorgehen zum Umgang mit dem Kinder- und Jugendsport während der Corona-Pandemie. Der Vorrang von Kindern und Jugendlichen bei Öffnungsstrategien aus dem Lockdown ist erfreulicherweise inzwischen Konsens bei den Ländern. Die Ministerpräsident*innen beraten und verkünden gemeinsam mit der Bundeskanzlerin am 3. März 2021 die nächsten Öffnungsschritte. 


Egidius-Braun-Akademie  

Die dsj und die DFB-Stiftung Egidius Braun setzen ihr Kooperationsprojekt „Egidius-Braun-Akademie" auch 2021 fort. Im Fokus stehen die im letzten Jahr entwickelten Konzepte für Sportvereine der Zukunft. Gemeinsam mit den Teilnehmenden aus dem Vorjahr werden die Ideen in mehreren Projekttreffen und im Austausch mit Expert*innen aus der Praxis zu konkreten Modellprojekten für den Kinder- und Jugendsport weiterentwickelt. Das abschließende Highlight der diesjährigen Egidius-Braun-Akademie ist ein Pitch-Event am 19. September, bei dem die jungen Engagierten interessierte Jugendorganisationen für die Umsetzung der Modellprojekte gewinnen wollen.  


Freiwilligendienste im Sport 

Das Bundesjugendministerium ermöglicht der dsj, eine Einzelmaßnahme durchzuführen, mit der das Bewerbungs- und Vermittlungsmanagement in den Freiwilligendiensten im Sport professionalisiert und optimiert werden soll. Ziel ist es, Interessierte zukünftig besser bei ihrer Suche nach einer Einsatzstelle zu begleiten. Dies erlaubt ein Matching, das Abbrüche verringert und Engagierten mit Zugangsbeschränkungen besondere Hilfestellung gibt. Der Vorstand hat in der Sitzung auf der Basis vorliegender Anträge über die Gelderverteilung an die Mitgliedsorganisationen entschieden. Zudem wurde ein Papier verabschiedet, mit dem alle Freiwilligendienst-Zentralstellen gemeinsam im Bundestagswahlkampf für ihre Interessen werben wollen. 


Zeitschrift Forum Kinder- und Jugendsport 

Der Vorstand hat sich mit dem aktuellen Status der Zeitschrift der Deutschen Sportjugend und des dsj-Forschungsverbundes „Forum Kinder- und Jugendsport – Zeitschrift für Forschungstransfer und Praxisdialog (FKJS)“ befasst, die seit 2020 herausgegeben wird. Die Ausgaben erscheinen teilweise auch kostenfrei online im Springer-Webauftritt. Die 3. Ausgabe ist für Juli 2021 geplant. Die Zeitschrift wurde mit dem Ziel initiiert, Interessierte und Akteur*innen aus dem Kinder- und Jugendsport zu einem Praxis-Forschungsdialog einzuladen und sowohl Fachbeiträge aus der Sportpraxis als auch Forschungsbeiträge aus der Wissenschaft gebündelt und zu aktuellen Schwerpunktthemen in der Zeitschrift zu platzieren. Themen sind u.a. Nachhaltigkeit im Sport, Bewegungs- und Beteiligungsmöglichkeiten für junge Menschen, Herausforderungen des Kinder- und Jugendsports während der Pandemie oder Digitalisierung im organisierten Sport.  


Olympische Projekte – DOJL Tokio 2020 

Nach aktuellem Planungsstand findet das Deutsche Olympische Jugendlager (DOJL) Tokio 2020 vom 21. Juli bis 6. August 2021 in Tokio, Japan statt. Durch die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie ist abzusehen, dass eine Durchführung des DOJL als Präsenzveranstaltung mit insgesamt 130 Personen in Tokio, nicht wie geplant möglich sein wird. Neben einer möglichen Reduzierung der Teilnehmer*innen, wird daher auch die Umstellung einzelner Programmpunkte auf eine digitale Umsetzung geprüft. Als Alternative zur Präsenzveranstaltung des DOJL Tokio 2020 wird aktuell auch eine digitale Durchführung des Jugendlagers in Betracht gezogen. Wir werden die Situation weiter kontinuierlich beobachten, um rechtzeitig die richtigen Entscheidungen treffen zu können.  


Benennung von Carolin Giffhorn für die Jury des einjährigen BMFSFJ-Vorhabens „Jugend-Budget“ 

Der Vorstand hat beschlossen, Carolin Giffhorn für die Mitarbeit in der Jury zum BMFSFJ-Vorhaben „Jugend-Budget“ zu benennen. Als Mitglied der 10-köpfigen Jugend-Jury begleitet sie zusammen mit Vertreter*innen aus anderen Feldern der Kinder- und Jugendarbeit Projekte, die Jugendliche und junge Erwachsene selbst entwerfen, auswählen und gemeinsam mit Kooperationspartnern umsetzen und trifft gemeinsam mit der sog. interministeriellen Arbeitsgruppe Jugend eine Vorauswahl aus den eingereichten Projektideen. Für die Umsetzung der Projekte stehen in diesem Jahr aus dem Bundeshaushalt 1 Million Euro Jugend-Budget zur Verfügung. 


Nächste Vorstandssitzung 

Die nächste planmäßige Vorstandssitzung in der Wahlperiode 2020-2022 wird am 23./24. April 2021 stattfinden. Aufgrund der aktuellen Ereignisse wird sich der Vorstand aber in enger Taktung in Videokonferenzen abstimmen und beraten. 



Weitere Meldungen
 


Liquiditätshilfen für Jugendbildungseinrichtungen im Sport – Sonderprogramm II 

Die Corona-Hilfsmaßnahmen zur Unterstützung der gemeinnützigen Organisationen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe werden im Jahr 2021 neu aufgelegt. Das Sonderprogramm II startet im März. Die dsj wird sich wieder intensiv für die finanzielle Unterstützung der Jugendbildungseinrichtungen im Sport einsetzen und die Liquiditätshilfen zielgerichtet weiterleiten. Die Mitgliedsorganisationen werden zeitnah in einem Rundschreiben informiert. 


dsj-Stufenmodell zur Prävention von und Intervention bei sexualisierter Gewalt 

Für das Jahr 2021 hatten 66 Mitgliedsorganisationen bei der dsj Fördermittel beantragt und entsprechende Nachweise zum dsj-Stufenmodell eingereicht. Nach einer Plausibilitätsprüfung durch das zuständige Team PSG in der dsj-Geschäftsstelle konnten alle Verbände darüber informiert werden, dass die erforderlichen Unterlagen vorliegen. Besonders erfreulich ist, dass einige Verbände erstmalig Nachweise zur Umsetzung der Stufen im Bereich Prävention von und Intervention bei sexualisierter Gewalt eingereicht haben. Zwei davon haben auf Anhieb acht Kriterien erfüllt. Bis zum Ende des Jahres 2021 sind die Verbände angehalten, alle 11 Kriterien des Stufenmodells zu erfüllen. 


Leitfaden zur Durchführung von digitalen Mitgliederversammlungen  

Nach erfolgreicher Umsetzung der ersten digitalen dsj-Vollversammlung am 24. Oktober 2020 erreichten die dsj aus vielen Mitgliedsorganisationen zahlreiche Rückfragen zur Durchführung einer eigenen digitalen Mitgliederversammlung oder Veranstaltung. Aus diesem Grund haben dsj, DOSB und DSM gemeinsam einen Leitfaden mit Informationen und Hilfestellungen zum Umgang mit der Konzeption, Planung und Durchführung von digitalen Mitgliederversammlungen erarbeitet. Wir hoffen, dass dieses praxisorientierte Papier allen Interessierten wertvolle Hinweise für eine professionelle Gestaltung der eigenen Veranstaltungen im digitalen Raum bietet.  


Neueste Publikationen der dsj  

Safe Sport – Ein Handlungsleitfaden zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Grenzverletzungen, sexualisierter Belästigung und Gewalt im Sport 
Der Handlungsleitfaden ist eine Weiterentwicklung des bereits 2011 herausgegebenen kommentierten Handlungsleitfadens. Er richtet sich an Sportvereine und behandelt insbesondere die Prävention von sowie die Intervention bei sexualisierter Gewalt.  

Persönlichkeits- und Teamentwicklung im Sport  
Die Broschüre vermittelt Kernziele und Methoden für den Kinder- und Jugendsport. 

Methodensammlung „Jugend bewegt Zukunft“  
Die publizierte Methodensammlung ist ein Ideengeber für internationale Jugendbegegnungen, um junge Menschen für Nachhaltigkeitsthemen mithilfe des Sports zu sensibilisieren. 


dsj-Newsletter 

Der dsj-Newsletter mit den neuesten Informationen der Woche, aus der dsj und ihren Mitgliedorganisationen sowie beispielsweise interessanten Terminen und Veranstaltungen, erscheint jeden Donnerstag. Bei Interesse ist eine Anmeldung über das  Anmeldeformular auf der dsj-Website jederzeit möglich. Eine direkte Aufnahme in den Verteiler ist aus Datenschutzgründen nicht gestattet. Daher möchten wir gerne daran erinnern, den Newsletter bei Interesse zu abonnieren.  


Herzliche Grüße 
Benny Folkmann, 2. Vorsitzender 
Christina Gassner, Geschäftsführerin 

Zur News-Übersicht



Seite drucken