Sport ohne Doping

Ein umfassendes Präventionskonzept für den Kinder- und Jugendsport zu entwickeln und fortzuschreiben, das haben sich der Deutsche Olympische Sportbund, die Deutsche Sportjugend und das Zentrum für Dopingprävention der Pädagogischen Hochschule Heidelberg seit 2004 zur Aufgabe gemacht. 
Für alle Mulitplikatorinnen und Multiplikatoren, die im Qualifizierungssystem des Deutschen Sports arbeiten und die Dopingprävention auf kompetente Weise zum Thema machen wollen,  wurde eine Arbeitsmedienmappe zur Dopingprävention entwickelt. 
Für junge Leistungssportlerinnen und -sportler gibt die Deutsche Sportjugend wichtige Informationen zu Anti-Dopingregeln heraus. Der Flyer ist mit 24 Seiten kurz, kompakt und übersichtlich gehalten. Er hält Atteste, Rezepte und Ausnahmegenehmigungen oder Informationen zu Medikamenten zusammen und passt in jede Tasche.