dsj-Newsletter Nr. 22/23 vom 06.06.2019

Deutsche Sportjugend

Deutsche Sportjugend zum Welt-Umwelttag am 5. Juni 2019

Das politische Engagement junger Menschen für Umwelt und Nachhaltigkeit wächst weiter

Selbstmanagement und Digitalisierung in der Jugendbildungsarbeit im Sport

Tagung "Jugendbildung im Sport" am 20./21. Mai 2019

Sportvereine für internationalen Jugendaustausch im Sport gesucht

Jetzt informieren und Partnerverein finden

Olympic Day: 4.000 Kinder und Jugendliche in Köln erwartet

Am 26. Juni 2019 verwandelt sich der Kölner Rheinauhafen wieder zu einer olympischen Sport- und Erlebnismeile

Aus den Mitgliedsorganisationen

Sportjugend Hessen

Stellenausschreibung Jungkoch (m,w,d) und Ausbildungsplatz Büromanagement

DJK Sportjugend

Gesundheitsförderung: Kooperation mit der BZgA geht weiter

Sonstiges

deutsch-polnisch-ukrainisches Forum für Multiplikator*innen der JugendarbeitDas Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) lädt Praktikerinnen und Praktiker der internationalen Jugendarbeit aus Deutschland, Polen und der Ukraine zur Teilnahme am Forum TRIYOU ein. Die Veranstaltung findet vom 11. bis 15. September 2019 in Iwano-Frankiwsk (Ukraine) statt. Das Forum TRIYOU hat zum Ziel, Projektpartnerschaften zu initiieren, neue Impulse zu geben und die Organisatorinnen und Organisatoren von Jugendbegegnungen mit der Vermittlung des fachlichen Know-hows rund um die Planung und Durchführung von trilateralen Projekten gezielt zu unterstützen.  Der Teilnahmebeitrag von 75 Euro umfasst: vier Übernachtungen, Verpflegung, Seminarmaterial, Teilnahme am Rahmenprogramm, Transfer von Lwiw nach Iwano-Frankiwsk. Weitere Infos gibt es hier. Deutsch-Türkische Jugendbrücke fördert ModellprojekteDie Deutsch-Türkische Jugendbrücke fördert vom 1. September bis 30. November 2019 mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes bilaterale Projekte mit Modellcharakter im Bereich der außerschulischen Jugendarbeit. Vier Projekte, die kreative Methoden im deutsch-türkischen Jugendaustausch erproben und hiermit Impulse für neue Formen des Austausches setzen, werden mit bis zu 26.000 Euro gefördert. Die Modellprojekte sollen dazu beitragen, die Vielfalt der Methoden und Themen im deutsch-türkischen Jugendaustausch zu stärken, neue und bestehende Partnerstrukturen zu fördern und Beispiele guter Praxis sichtbar zu machen. Weitere Informationen: www.jugendbruecke.deMasterstudiengang für Sportphysiotherapeuten Die Hochschule Fresenius bietet ab dem Wintersemester 2019/2020 den Masterstudiengang „Sportphysiotherapie“ an. Bundesweit die einzige Möglichkeit für Studierende, die Rehasportlizenz zu erwerben. Diese gestattet die entsprechende Abrechnung bei den Krankenkassen in allen Bundesländern. Der Masterstudiengang ist berufsbegleitend. Am Standort Idstein wird Physiotherapeuten in vier Semestern das Spezialwissen vermittelt, das sie für die trainings- und wettkampfbegleitende Betreuung im Mannschafts- und Individualsport benötige. Weitere Infos gibt es hier.

Newsletter-Archiv