Auf Initiative des IOC finden seit 2010 im olympischen Rhythmus regelmäßig die Olympischen Jugendspiele (Youth Olympic Games / YOG) statt. Die Premiere ging in der asiatischen Metropole Singapur über die Bühne. Die Idee war, das Teilnehmerspektrum an Olympischen Spielen im olympischen Sinne um junge Athletinnen und Athleten im Alter von 14 bis 18 Jahren zu ergänzen, und sie für die olympische Idee zu begeistern. Dafür bildet ein umfangreiches Bildungsprogramm unter dem Titel „Learn and Share“ für die Athletinnen und Athleten die gleichberechtigte Säule neben den sportlichen Wettkämpfen. Dabei soll die Jugend der Welt sich begegnen und kennenlernen, gemeinsam lernen und sich austauschen. Diese Idee der internationalen Erfahrung und Persönlichkeitsentwicklung unterstützt die Deutsche Sportjugend (dsj): Sie ist in der Mannschaftsleitung der deutschen Delegation vertreten und beteiligt an der Auswahl des / der deutschen "Change Maker" für die jeweiligen YOG, dem Bindeglied zwischen den Jugendlichen und dem Bildungsprogramm.

Außerdem organisiert die Deutsche Sportjugend seit dem Jahr 2010 in diesem Kontext eine eigene Maßnahme, zu Beginn in Singapur noch als „dsj workcamp“, mittlerweile als „dsj academy camp“, um das Ziel zum Ausdruck zu bringen: Junge Ehrenamtliche, die sich in den deutschen Sportstrukturen engagieren, sollen durch ein vielfältiges Programm in ihrem Engagement bestärkt und dafür weiterqualifiziert werden. In diesem internationalen Modul der dsj academy werden folgende Ziele verfolgt:
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Fachliche Fortbildung und Kompetenzentwicklung für das Ehrenamt
  • Kultureller Austausch und interkulturelle Sensibilisierung
  • Wertevermittlung auf Grundlage der Olympischen Idee
  • Aufzeigen von Möglichkeiten des Engagements für Themenfelder der Jugendarbeit im Sport und internationale Projekte innerhalb der dsj und ihren Mitgliedsorganisationen
  • Nachhaltige Netzwerkbildung zur Bindung und Engagement-Förderung
Das dsj academy camp richtet sich somit an den ehrenamtlichen Nachwuchs im deutschen Sport zwischen 18 und 26 Jahren und soll den jungen Menschen den Blick über den Tellerrand, internationale Erfahrungen und viel neues Wissen vermitteln. Auf dem Programm stehen dafür neben dem Besuch der Wettkämpfe deshalb Workshops, Seminare und Dialogforen mit Persönlichkeiten aus Sport, Gesellschaft und Politik sowie ein interkulturelles und sportliches Rahmenprogramm.

Seite drucken

Lausanne 2020

Parallel zu den Olympischen Winter-Jugendspielen 2020 in der Schweiz lädt die dsj vom 8. bis 23. Januar 2020 zum dsj academy camp ein. Bewerbungen für die Teilnahme und das Leitungsteam ab sofort möglich!

Buenos Aires 2018

Getreu dem Motto „Compete, Learn, Share“ durchlebten die Teilnehmer*innen aufregende Tage während der Olympischen Jugendspiele beim dsj academy camp im Oktober 2018 in Buenos Aires.

Lillehammer 2016

Gemeinsam mit jungen Norweger*innen fand das dsj academy camp vom 9. bis 22. Februar 2016 im norwegischen Lillehammer statt.

Nanjing 2014

Im August 2014 verbrachten 39 Teilnehmer*innen im dsj academy camp 2014 in Nanjing eine tolle Zeit mit spannenden Erlebnissen.

Innsbruck 2012

Eine kleine Delegation junger Engagierter begleitete die YOG in Innsbruck, wo die erste Winter-Ausgabe stattfand.

Singapur 2010

Die atemberaubende Premiere der Olympischen Jugendspiele durften die Teilnehmer*innen in Singapur live erleben.