Forschungsverbund

Durch den Forschungsverbund wird die Qualitätsentwicklung im organisierten Kinder- und Jugendsport gefördert und die Zusammenarbeit von Praxis und Forschung systematisiert.
Inhaltliche Grundlage für die Zusammenarbeit ist das gemeinsam entwickelte Rahmenkonzept. Dieses wurde in einem umfangreichen Abstimmungsverfahren mit den zehn beteiligten Professor/-innen entwickelt und am 24. November 2012 durch den dsj-Vorstand verabschiedet.
Organisatorische Grundlage des Forschungsverbundes sind regelmäßig stattfindende Wissenschaftsforen zur Vernetzung und die Arbeit in eigenständigen Projektgruppen z.B. zu den Themen Selbstkonzept, informelles Lernen in Peergroups oder Inklusion/Integration. Dazu kommt das Programmformat „Expert/-innen-Hearing“, das je von einzelnen Projektgruppen in Zusammenarbeit mit der dsj-Geschäftstelle inhaltlich vorbereitet und durchgeführt wird.