Forschungsverbund

Durch den Forschungsverbund wird die Qualitätsentwicklung im organisierten Kinder- und Jugendsport gefördert und die Zusammenarbeit von Praxis und Forschung systematisiert.
Inhaltliche Grundlage für die Zusammenarbeit ist das gemeinsam entwickelte Rahmenkonzept. Dieses wurde in einem umfangreichen Abstimmungsverfahren mit den zehn beteiligten Professor/-innen entwickelt und am 24. November 2012 durch den dsj-Vorstand verabschiedet.
Organisatorische Grundlage des Forschungsverbundes sind regelmäßig stattfindende Wissenschaftsforen zur Vernetzung und die Arbeit in eigenständigen Projektgruppen z.B. zu den Themen Selbstkonzept, informelles Lernen in Peergroups oder Inklusion/Integration. Dazu kommt das Programmformat „Expert/-innen-Hearing“, das je von einzelnen Projektgruppen in Zusammenarbeit mit der dsj-Geschäftstelle inhaltlich vorbereitet und durchgeführt wird. 


Aktuelles

  • dsj-Forschungsverbund tagt in Münster

    Der Forschungsverbund der Deutschen Sportjugend (dsj) hat am 05.07.2019 am Institut für Sportwissenschaft der Universität Münster getagt. Neben der...

  • dsj-Forschungsverbund konzentriert seine Arbeit

    Forschungsvorhaben im Feld Partizipation

  • Transferkonferenz 01./02.2018 in Berlin

    "Praxis trifft Forschung, Forschung trifft Praxis: was wir voneinander wissen (wollen)"

  • Beratung und Austausch

    Im Vorfeld der dsj-Konferenz „Bündnisse für Bildung – Sportvereine in Bildungsnetzwerken“ am 17.-18. November 2017 haben sich die Mitglieder des...

  • „Gemeinsames Verständnis für die Vielfalt von Partizipationsformen entwickeln“

    Der dsj-Forschungsverbund, der aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der sportbezogenen Kinder- und Jugendforschung besteht, wird sich...

  • Prof. Dr. Nils Neuber zum Sprecher des dsj-Forschungsverbundes gewähl

    Zu der gemeinsamen Sitzung der Mitglieder des dsj-Forschungsverbundes  im Rahmen des Wissenschaftsforums ist Prof. Dr. Nils Neuber (Universität...

  • Innovationen des dsj-Forschungsverbunds 2016

    Mit neuen Gesichtern und klaren Zielen startet der Forschungsverbund in eine neue Agenda

  • Dialog in Bezug auf den 3. Kinder-und Jugendsportbericht

    8. Wissenschaftforum in erweitertem Fachkreis zum Dialog in Bezug auf den 3. Kinder-und Jugendsportbericht

  • Vernetzung im Mittelpunkt

    7. Wissenschaftsforum - „Bildungspotenziale der Kinder- und Jugendarbeit im Sport“

  • Zusammenarbeit weiter vertiefen

    6. Wissenschaftsforum am 17. Oktober 2013



Seite drucken

Mitglieder des Forschungsverbundes

Partizipation - Leitprinzip und Forschungsgegenstand