Teilhabe und Vielfalt im Sport in der Schule

Mit der Ausschreibung für das Schuljahr 2015/2016 wird der Deutsche Schulsportpreis des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Deutschen Sportjugend bereits zum neunten Mal ausgeschrieben.

Der Schwerpunkt des diesjährigen Wettbewerbs liegt in der Auszeichnung von erprobten und nachhaltig wirkenden bewegungs-, spiel- und sportbezogenen Projekten im schulischen Kontext, die das Thema "Teilhabe und Vielfalt" aufgreifen und damit u.a. einen positiven Einfluss auf die Kultur des respektvollen Umgangs ausüben.
Ziel des Wettbewerbes ist es, innovative und praktisch bewährte Projekte auszuzeichnen, die auch anderen Schulen und Sportvereinen Anregungen für eigene Vorhaben bieten können.

Bewertungsaspekte

Wie kann nun mit der vorhandenen Heterogenität im Sport in der Schule umgegangen werden?

Die Herausforderung im Unterrichten bzw. Anleiten von heterogenen Gruppen besteht darin, das Verhältnis von Differenz und Gleichheit auszubalancieren. Innerhalb eines gemeinsamen Rahmens sollen Schülerinnen und Schülern unterschiedliche Lernwege und individuelle Akzente ermöglicht werden. Im Sport in der Schule sind dazu Sport- und Bewegungsangebote zu entwickeln, die allen Schülerinnen und Schülern - unabhängig ihrer individuellen Voraussetzungen - zugänglich sind und damit alle gleichberechtigt teilhaben lassen. Nur wenn die Vielfalt der Inhaltsbereiche und Bewegungsfelder Berücksichtigung findet und mehrperspektivische Zugänge ermöglicht werden, können sich die Schülerinnen und Schüler in ihrer Heterogenität und mit ihren individuellen Stärken einbringen und anerkannt fühlen.

Wir würden es begrüßen, wenn Sie in Ihrer Bewerbung u.a. auf die folgenden Fragen eingehen könnten:

Berücksichtigung individueller Kompetenzen

  • Wie wird mit der Unterschiedlichkeit der Schülerinnen und Schüler in der Gruppe umgegangen und wie wird sie thematisiert?
  • Wie gelingt es, die Kompetenzen jeder einzelnen Schülerin/jedes einzelnen Schülers zu berücksichtigen
  • Wie gelingt es, dass sich jede Schülerin und jeder Schüler als ein vollwertiges Mitglied der Gruppe wahrnimmt und Wertschätzung erfährt?

Partizipation

  • Welche Möglichkeiten ergeben sich für die Schülerinnen und Schüler, um sich in angemessener form beteiligen zu können - beispielsweise bei der Planung und Durchführung von Aktivitäten?

Innovation/Kreativität

  • Inwiefern spiegelt das eingereichte Projekt einen erfolgreichen Umgang mit Teilhabe und Vielfalt im Sport in der Schule wider?
  • Welche kreativen/neuen Aspekte beinhaltet es?

Qualifikatioen der Akteure/Qualität der Angebote

  • Welche Kompetenzen haben die Beteiligten
  • Welche Möglichkeiten zur Qualifikation gibt es?
  • Gibt es verbindliche Standards für die Kompetenzen der Akteurinnen und Akteure?
  • Existieren Kommunikations- und Qualitätsstandards?

Kooperation/Beteiligung an Netzwerken

  • Welche Kooperationen mit Sportvereinen finden im Rahmen des Sports in der Schule statt
  • Beteiligt sich die Schule in Bildungsnetzwerken mit weiteren Partnern?

Elternarbeit

  • Wie werden Eltern/Familien beteiligt?

Reflexion/Evaluation

  • Wie wird ihr Projekt bzw. wie werden die darin gesetzten Angebote reflektiert oder evaluiert?
  • Gibt es Kommunikationsstandards, wird das Projekte dokumentiert?

Weiterentwicklung/Nachhaltigkeit

  • Welche Ideen oder Ansätze zur Weiterentwicklung gibt es?
  • Wie ist das Projekt/Angebot finanziell und strukturell  abgesichert?
  • Wie wird die Nachhaltigkeit sichergestellt?

Preise und Auszeichnungen

Der Deutsche Schulsportpreis des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Deutschen Sportjugend ist insgesamt mit 10.000 Euro dotiert und verteilt sich auf die ersten drei Preisträger wie folgt:

1. Preis: 5.000 Euro
2. Preis: 3.000 Euro
3. Preis: 2.000 Euro
4. bis 10. Preis: je ein Basketballset