Erasmus+, das EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport

Erasmus+ ist das EU-Förderprogramm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport. Für die Jahre 2014 bis 2020 will es Perspektiven für die Gestaltung von Mobilität sowie europäischer bzw. internationaler Bildungszusammenarbeit bieten. Es können u.a. Jugendbegegnungen, Freiwilligendienste und andere internationale Projekte gefördert werden. Thematisch werden jährlich Prioritäten gesetzt, zentral bleiben aber immer die Ziele: Förderung von aktiver Bürgerschaft für Europa, Chancengleichheit, Lernerfahrung durch internationale Begegnungen, die Förderung von Bewegung und Sport oder auch die Bekämpfung von Bedrohungen für die Integrität des Sports (wie Doping oder Spielabsprachen), die Förderung von dualen Karrieren von Sportlerinnen und Sportlern, Good Governance. 

Die Webseite www.erasmusplus.de gibt einen Überblick zu den einzelnen Programmteilen und die jährlich angepassten Programmleitfäden als wichtiges Dokument für Antragstellern und Antragstellerinnen. Die Deutschen Sportjugend ist hierbei nicht wie bei andern Fördermöglichkeiten für internationale Jugendbegegnungen (z.B. aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes, KJP) Zentralstelle zur Weiterleitung von Mitteln.  

Die Antragstellung zu Maßnahmen im Rahmen von ERASMUS+ Jugend in Aktion muss über die nationale Agentur mit Sitz in Bonn erfolgen. Diese bietet auch telefonische Beratung und Infoveranstaltungen an: JUGEND für Europa, Nationale Agentur für das EU-Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION www.jugendfuereuropa.de
Die Programmlinie Sport hingegen wird zentral in Brüssel von der Excutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur in Brüssel umgesetzt: http://eacea.ec.europa.eu/erasmus-plus/actions/Sport


Das Europäische Solidaritätskorps (ESK) ist als Maßnahmenform mit einer ersten Antragsrunde in 2019 neu eingeführt worden. Es können in diesem Rahmen Freiwilligendienste sowie Praktika und Arbeitsstellen mit Solidaritätsbezug gefördert werden. Zuvor hat sich die dsj im DNK – Deutsches Nationalkomitee für internationale Jugendarbeit positioniert:
Forderungen des DNK an das Europäische Solidaritätskorp
DNK Demands on the European Solidarity Corps


Seite drucken

Programmteil Sport

Programmteil Jugend