Deutsches Olympisches Jugendlager

Das Deutsche Olympische Jugendlager hat eine jahrzehntelange Tradition und wird von der Deutschen Sportjugend, auf Grundlage einer gemeinsamen Vereinbarung, seit 2010 gemeinsam mit der Deutschen Olympischen Akademie (DOA) anlässlich der jeweiligen Sommer- und Winterspiele organisiert. Es richtet sich an Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren. Junge, erfolgreiche und sozial engagierte Sportlerinnen und Sportler im Nachwuchsbereich bekommen die Chance, die olympische Atmosphäre hautnah zu erfahren. Die Jugendlichen sind als angehende Leistungssportler/-innen, Übungsleiter/-innen, Jugendvertreter/-innen oder Juniorteamer/-innen aktiv und erleben während der Spiele ein buntes olympisches Programm aus Sport, Kultur und Bildung, das sie für ihr weiteres Engagement motiviert. Dieses umfasst Besuche von Wettkämpfen und sportliche Aktivitäten, Dialogforen und Diskussionsrunden, Workshops und kulturelle Aktivitäten sowie interkulturellen Austausch – unter der Betreuung eines erfahrenen Leitungsteams.

Seite drucken

Tokio 2020

Im Sommer 2020 richtet die japanische Hauptstadt Tokio zum zweiten Mal nach 1964 die Olympischen Spiele aus – und die Teilnehmenden des Deutschen Olympisch

PyeongChang 2018

"Passion.Connected!" - Die Neuauflage des DOJL hat vom 7. bis 22. Februar 2018 in Korea anlässlich der Olympischen Spiele in PyeongChang stattgefunden!

Rio de Janeiro 2016

"Lebe deine Leidenschaft" - Das Motto der Spiele in Rio de Janeiro konnten die 50 Teilnehmenden des Deutschen Olympischen Jugendlagers vom 4. bis 20. August 2016 in Brasilien live erleben.

Sotschi 2014

Vom 5. bis zum 19. Februar 2014 nahmen 40 Jugendliche am Deutschen Olympischen Jugendlager in Sotschi teil.

London 2012

Das Deutsche Olympische Jugendlager 2012 fand vom 26. Juli bis 10. August 2012 in London statt.

Vancouver 2010

16 erlebnis- und erfahrungsreiche Tage verbrachten über 40 Jugendliche beim Deutschen Olympischen Jugendlager 2010 in Vancouver – ein Rückblick.