12. Februar 2016 - Eine überwältigende Eröffnungsfeier

Entzündung des olympischen Feuers

Überwältigend! Mit einer atemberaubenden Eröffnungsfeier wurden heute die Olympischen Jugendspiele in Lillehammer eröffnet.

Bevor es aber richtig für uns losging, stand vormittags ein Vortrag über das Norwegische Sportsystem auf dem Programm, referiert von Marit Udnaes, Präsidiumsmitglied des Olympischen Sportverbandes Norwegens (NIF). Anschließend setzten wir uns in einer offenen Fragerunde mit dem Vergleich des Norwegischen und deutschen Sportsystems auseinander. Doktorandin Anna-Maria Strittmatter, die an der Sporthochschule in Oslo studiert, stand uns in dieser Thematik tatkräftig zur Verfügung.

Nach dem Mittagessen machten wir uns gut gelaunt und hoch motiviert auf den Weg nach Lillehammer, um  zusammen mit  norwegischen Studierenden  zur Eröffnungsfeier zu gehen.  Jedoch sorgte ein Missverständnis für eine verspätete Ankunft. Der für uns vorgesehene Stadtbus nahm uns nicht mit, da er  uns für Olympiateilnehmer hielt, für die ein Extra-Shuttle eingerichtet ist. Das sollte unsere Laune aber nicht schmälern, dank unseren Überredungskünsten durften wir mit dem nächsten Athletenbus Richtung Lillehammer fahren.

Vor Ort wurden uns von den norwegischen Studierenden die schönen Seiten der Olympiastadt bei einem ausgiebigen Stadtrundgang gezeigt.

Nun ging es bergauf zur Olympiaschanze, wo die Eröffnungsfeier stattfand. Unser langes Anstehen sollte belohnt werden. Mit einer bewegenden Rede des IOC-Präsidenten Thomas Bach ging es in das vollgefüllte Programm – von Gesang und schauspielerischen Glanzleistungen bis hin zum Freeskiing die Schanze hinunter.

Mit dem Highlight der Entzündung des olympischen Feuers und dem dazugehörigen Feuerwerk  sollte ein erlebnisreicher Tag für uns zu Ende gehen.

Tobias Butgereit und Tom Gutjahr



Seite drucken