"Share the Games - Share our Dreams"

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des dsj academy camps erlebten eine Eröffnungsfeier der Olympischen Jugendspiele in Nanjing, die an Imposanz, Kreativität und Anzahl der beteiligten Personen jeden Vergleich mit den „großen“ Olympischen Spielen problemlos aufnehmen kann.

Nach den protokollarischen Grußworten u.a. vom neuen IOC-Präsidenten, Dr. Thomas Bach, liefen die Fahnenträger/-innen der einzelnen Nationen ein. Die deutsche Fahne wurde von Beachvolleyballerin Lisa Arnholdt ins Stadion getragen. Nach der offiziellen Eröffnung startete eine große Show in dessen Zentrum die Verbindung der über 5.000 Jahre alten chinesischen Geschichte mit den Möglichkeiten der Zukunft stand. Besonders beeindruckend war eine Pyramide aus Menschen, die an Trapezen befestigt im Zentrum des Stadions schwebten, und deren artistische Einlagen mit großem Beifall von den Zuschauern bedacht worden sind.

Die perfekte und bis ins kleinste Detail geplante Eröffnungsfeier spiegelte den Stolz der gesamten Einwohner Nanjings wider, Ausrichter dieser Olympischen Jugendspiele sein zu dürfen. Was wohl nicht zuletzt daran liegt, dass mit Chen Weiya, der gleiche Mann die Fäden in der Hand hielt, der auch schon 2008 die Eröffnungszeremonie bei den Olympischen Spielen in Peking  koordinierte. Er wollte Momente schaffen, an die sich die Jugendlichen in aller Welt auch in vielen Jahren noch erinnern werden. dsj acdamey camp-Teilnehmer Johannes Kusber fand kurz nach der Eröffnungsfeier nur wenige Worte: „unbeschreiblich, Gänsehaut, gigantisch“. Ähnlich haben es alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlebt.

Spätestens mit der offiziellen Eröffnung haben alle im dsj academy camp endgültig den besonderen Erlebniswert Olympischer Spiele gespürt und das Motto der diesjährigen Jugendspiele „Share the Games – share our dreams“ live vor Ort erleben können.

(Autorin: Anna Vaske)


Seite drucken