dsj-Qualifizierungsmodul "Gegen sexualisierte Gewalt im Sport"

Die dsj stellt auf der Grundlage der Broschüren „Gegen sexualisierte Gewalt im Sport“ ein Qualifizierungsmodul zum Download bereit, das für die verbandliche Ausbildung, die Fortbildung, die Schulung von Referent/-innen und die Qualifizierung von Sportvereinsmitarbeiter/-innen eingesetzt werden kann.

Referent/-innen für Kinderschutz-Workshops gesucht

Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt in Sportvereinen und -verbänden stärken!

Die Deutsche Sportjugend (dsj) und das Universitätsklinikum Ulm suchen im Rahmen des Forschungsprojektes „Safe Sport“ Referent/-innen, die im Zeitraum von September 2015 bis Juli 2016 einen Workshop zum Thema „Prävention von sexualisierter Gewalt“ in ihrem Sportverein oder -verband durchführen (Flyer). Dabei zählt vor allem das Interesse für das Thema und die Motivation, den Schutz von Kindern und Jugendlichen in Sportvereinen und –verbänden zu stärken. Es sind keine besonderen Vorkenntnisse oder Erfahrungen in der Workshop-Leitung erforderlich. Die Referent/-innen müssen volljährig sein.Der Workshop basiert auf dem dsj-Qualifizierungsmodul.

Die Workshops werden im Rahmen des Forschungsprojektes „Safe Sport“ auf ihre Wirksamkeit hin untersucht. Die dazu notwendige Befragung erfolgt mit Hilfe von Fragebögen innerhalb der Workshops. Zudem werden die Teilnehmenden nach ca. sechs Monaten nochmals befragt. Die Befragungen können Referentinnen und Referenten mit Unterstützung des Forschungsteams selbständig durchführen. Auf Wunsch erhalten sie zudem eine individuelle Rückmeldung zu den Ergebnissen ihres Workshops und eine Bestätigung der dsj über ihr Engagement.

Haben Sie Interesse
, uns in diesem Projekt zu unterstützen und gleichzeitig den Schutz von Kindern und Jugendlichen in Sportverbänden und -vereinen zu stärken, dann melden Sie sich bei der Projektmitarbeiterin Corinna Gramm (E-Mail: corinna.gramm@uniklinik-ulm.de, Tel. 0731-50062638) oder in der dsj-Geschäftsstelle bei Elena Lamby (E-Mail: lamby@dsj.de, Tel. 069-6700450).

Was ist das dsj-Qualifizierungsmodul?

Das Qualifizierungsmodul besteht aus einem Workshopkonzept (Word/PDF) und einer Powerpoint-Präsentation. Da die Powerpoint-Präsentation durch Hintergrundinformationen auf den Notizseiten ergänzt ist, kann sie als weiterführendes Begleitmaterial an die Teilnehmer/-innen weiter gegeben werden. Das Workshopkonzept enthält methodische Hinweise, die die Referent/-innen durch den Workshop führen und Anregungen für die konkrete Gestaltung geben.

Für die Workshopphase "Sensibilisierung für die Situation im Sportverein" (Workshopkonzept, S.8) können wahlweise auch drei Fallbeispiele genutzt werden, die von der Sportjugend Hessen erarbeitet und für das Qualifizierungsmodul zur Verfügung gestellt wurden (FallbeispieleVersion für Referent/-innenAnleitung zur Bearbeitung). Für weitere Fallbeispiele der Sportjugend Hessen, u.a. für die gezielte Schulung von Freizeitbetreuer/-innen, kontaktieren Sie bitte Sabine Bertram (Sportjugend Hessen, SBertram@remove-this.sportjugend-hessen.de).

Nutzungsbedingungen: Das Workshopkonzept und die dazugehörige Powerpoint-Präsentation können von den DOSB/dsj-Mitgliedsorganisationen, deren Untergliederungen sowie durch die in den Landessportbünden organisierten Sportvereine für die eigene Nutzung durch das Vereins- oder Verbandslogo ergänzt werden. Alle Texte können bei Nennung der Urheberschaft und der genutzten Quellen für eigene Präsentationen und Qualifizierungsmodule in der Kinder- und Jugendarbeit (im Sport) kopiert werden. Bezüglich der Nutzung der verwendeten Bilder sind Einschränkungen zu beachten. Die genauen Nutzungsbedingungen sind dem Workshopkonzept zu entnehmen.
Die dsj vermittelt auf Anfrage gerne Referent/-innen, die auf der Grundlage des Moduls vereins- und verbandsspezifische Qualifizierungsveranstaltungen gestalten.

Kontakt für Rückfragen: lamby@remove-this.dsj.de

Für Respekt und Wertschätzung - Gegen sexualisierte Gewalt im Erwachsenensport: www.dosb.de