Inhaltliche Weiterentwicklung durch Austausch fördern

Die Einzelmaßnahme der dsj "Qualitätsentwicklung ZI:EL+" dient der Qualitätsentwicklung der Maßnahmen, die in den Mitgliedsorganisationen im Rahmen von ZI:EL+ durchgeführt werden. Unter dem Aspekt der Schaffung von Nachhaltigkeit in der Engagementförderung steht die Förderung der Qualität im Mittelpunkt.

Durch thematische Impulse werden Wandlungsprozesse begleitet, die die Zukunftsfähigkeit des Engagements in den jeweiligen Organisationen fördern.

Dazu soll der Austausch der Mitgliedsorganisationen untereinander zu den Aktivitäten im Förderprogramm ZI:EL+ systematisiert, vorhandenes Wissen geteilt und die Multiplikator/-innen weiter qualifiziert werden. Weiterhin geht es darum im Austausch praktische Lösungen für Herausforderungen bei den Aktivitäten der Mitgliedsorganisationen zu finden sowie die Engagementformate im Kinder- und Jugendsport  weiterzuentwickeln.

Außerdem sollen durch regelmäßige Treffen der am Programm beteiligten Mitgliedsorganisationen administrative und inhaltliche Aspekte des Förderprogramms weiterentwickelt werden.

Mithilfe der Durchführung von KEM-Konferenzen für die durch ZI:EL+ geförderten Personalstellen soll die Kompetenzentwicklung der Mitarbeiter/-innen gefördert werden.

Auch Qualitätszirkel (Zielgruppe: v.a. die Verantwortlichen der Einzel- und Qualifizierungsmaßnahmen in den Landessportjugenden und den Jugendorganisationen der Spitzenverbände und der Verbände mit besonderen Aufgaben) sind Teil der Einzelmaßnahme. Damit soll die Entwicklung von Themenschwerpunkten gefördert werden, die die Aktivitäten der Mitgliedsorganisationen betreffen.

Insgesamt ist das Ziel der dsj-Einzelmaßnahme, den fachlichen Austausch zwischen der dsj und ihren Mitgliedsorganisation zu fördern sowie den geförderten Aktivitäten inhaltliche Impulse zur Weiterentwicklung zu geben.


Seite drucken