Inklusive, gerechte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern.

Bildung hat eine Schlüsselfunktion bei der nachhaltigen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Eine ganzheitliche Bildung, die jeden Menschen zu einem selbstbestimmten, erfüllten und verantwortungsvollen Leben befähigt, ist Voraussetzung für eine nachhaltige Gesellschaft. Da dies so wichtig ist, hat die UNESCO 2015 ein fünfjähriges Weltaktionsprogramm zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ausgerufen, woran auch Deutschland sich beteiligte. Nach diesen fünf erfolgreichen Jahren startete die UNESCO ein neues Programm unter dem Titel „Education for Sustainable Development: Towards achieving the SDGs“ und verankert damit weiterhin BNE in den globalen Bildungslandschaften.

Der Sport bietet einen vielfältigen Erfahrungsraum für non-formale Bildungsprozesse. Er fördert soziale Interaktion und Integration und stärkt die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen. Bildung muss und kann nicht nur in der Schule stattfinden, sondern findet in vielfältigen Lernumgebungen statt, unter anderem im Sportverein und beim Sporttreiben. Dieser Erfahrungsraum sollte für jeden Menschen ermöglicht werden, um lebenslange Lernprozesse zu fördern und die Persönlichkeitsentwicklung durch Sport zu stärken.

Projekte und Maßnahmen der dsj und im DOSB:

dsj: Bildung für nachhaltige EntwicklungBildung/Bildungsnetzwerke, Sport 4 Development e.V.

DOSB: Bildung

Filmbeitrag zur Jugendbegegnung des Vereins Startklar aus Rosenheim mit dem Kooperationspartner aus Benin



Seite drucken