Schwerpunkt Sport im Magazin des Deutsch-Französischen Jugendwerks

30.11.2017

Darin: Interview mit Jan Holze

Im außerschulischen deutsch-französischen Jugendaustausch stellt der Sport den größten Bereich beim Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) dar. Mehrere Tausend deutsche und französische Jugendliche haben jedes Jahr die Möglichkeit an den Jugendaustauschen ihrer Sportvereine und –verbände teilzunehmen – dank der Unterstützung durch das DFJW. Aus diesem Grund widmet das DFJW die aktuelle Ausgabe seines Magazins dem Sport.
Jan Holze, Vorsitzender der dsj sagt dazu: „Ich sehe es als Anerkennung der guten Jugendarbeit im Sport, dass über die Potenziale des Sports so intensiv berichtet wird. Ich danke allen Vereinen und Verbänden, die sich für den deutsch-französischen Austausch so stark engagieren. Die rechtspopulistischen Tendenzen in unseren beiden Ländern sind für mich ein Zeichen, dass es dringender denn je ist, noch intensiver den internationalen Jugendaustausch zu fördern und unsere Jugend auf ihrem Weg zu weltoffenen und toleranten Bürgerinnen und Bürgern zu begleiten.“


Neben Interviews mit Entscheidungsträger/innen im deutsch-französischen Jugendsportaustausch befinden sich in dem Magazin praktische Tipps und ein Bericht zu einem beispielhaften Jugendaustausch im Rudern. Die Online-Version des Magazins gibt es hier: https://www.dfjw.org/media/magazine-ofaj-6-2017.pdf  

Durch die Vergabe der Olympischen Spiele und der Paralympics 2024 nach Paris ergeben sich insbesondere für den Jugendsportaustausch neue Möglichkeiten. Die Deutsche Sportjugend berät interessierte Sportvereine bei ihren deutsch-französischen Projekten. Von der Vermittlung eines Partners über deutsch-französischen Partnertagungen bis hin zur finanziellen Förderung aus Mitteln des DFJW oder die Teilnahme am deutsch-französischen Freiwilligendienst stehen alle Möglichkeiten zur Verfügung, damit Sportvereine ihre Potenziale für die deutsch-französischen Freundschaft nutzen können. Als Ansprechpartnerin steht Isabelle Dibao-Dina unter der 069/6700340 und dibao-dina@remove-this.dsj.de zur Verfügung.

Interessierte Vereine am internationalen Jugendaustausch können sich auch in eine der Mailinglisten eintragen, z.B. zum deutsch-französischen Jugendaustausch oder zur internationalen Jugendarbeit im Allgemeinen, über die z.B. Ausschreibungen zu Veranstaltungen kommuniziert werden. Die Anmeldung ist unter folgendem Link möglich: https://www.dsj.de/handlungsfelder/international/mailinglisten/

www.dsj-frankreichaustausch.de


DFJW-Magazin

Back