Verleihung des Deutschen Schulsportpreises 2017/2018 am 8. Juni in Berlin

07.06.2018

Zweierbob-Olympiasiegerin Mariama Jamanka ist Sportpatin

In der Landesvertretung der Freien und Hansestadt Hamburg in Berlin wird am Freitag, den 8. Juni 2018 der Deutsche Schulsportpreis 2017/2018 des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Deutschen Sportjugend verliehen. Als Sportpatin vor Ort wird die Zweierbob-Olympiasiegerin Mariama Jamanka die Preisverleihung begleiten. Sie wird die Preise mit übergeben und vor allem für die anwesenden Kinder und Jugendlichen „als Olympiasiegerin zum Anfassen“ die Verleihung bereichern. Nach den Motiven ihres Engagements um den Deutschen Schulsportpreis befragt, antwortet Mariama Jamanka: „Für mich spielt der Schulsport eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, alle Kinder und Jugendlichen zu erreichen und sie für das Sporttreiben begeistern zu können.“ Weiter sagte sie: „Über die erfolgreiche Zusammenarbeit von Ganztagsschulen und Sportvereinen können Schülerinnen und Schüler Sportarten, die sie in vielfältigen Ganztagsangeboten kennenlernen, in den kooperierenden Sportvereinen vertiefen.“ Mit dem Motto „Der Sport macht’s – Der Sportverein als Partner und Mitgestalter der Ganztagsschulen“ wird die Rolle des Sportvereins bei der Ganztagsgestaltung in den Mittelpunkt des diesjährigen Wettbewerbs gerückt. Ziel des bundesweiten Förderpreises ist es, innovative und praxiserprobte Maßnahmen auszuzeichnen, die auch anderen Schulen und Sportvereinen Anregungen für eigene Vorhaben bieten sollen. Die seitens einer Jury und dem dsj-Vorstand ausgewählten Preisträger des diesjährigen Deutschen Schulsportpreises kommen aus den Ländern Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Hamburg.

Zur Preisverleihung eingeladen wurden die Turngemeinde 1861 e.V. Mainz-Gonsenheim mit dem Otto-Schott-Gymnasium in Mainz-Gonsenheim, die TSG Bergedorf von 1860 e.V. mit der Schule Sander Straße in Hamburg sowie der TSV Bayer Dormagen 1920 e.V. mit der Regenbogenschule in Dormagen. Sie überzeugen mit ihren Konzeptionen zur gemeinsamen Gestaltung der Ganztagschule und zeigen auf, was alles in einer erfolgreichen Kooperation möglich ist.

Die konkrete Platzierung der einzelnen Preisträger wird erst bei der Preisverleihung am 8. Juni 2018 in Berlin bekanntgegeben.

 



Goldmedaillengewinnerinnen Lisa Buckwitz (l) und Mariama Jamanka, die an der morgigen Verleihung des Deutschen Schulsportpreises teilnimmt / Foto: picture alliance

Back