Junges Engagement in der dsj

Eine junge engagierte Zivilgesellschaft, die für alle Zugänge einfach macht, ist kein Selbstläufer. 

Junges Engagement zu stärken und zu fördern ist eine zentrale Aufgabe der dsj. Die dsj gestaltet die Jugendarbeit im Sport nicht nur für, sondern vor allem auch mit jungen Menschen. Aufbauend auf den Ansätzen Mitgestaltung und Mitbestimmung (Partizipation) sowie Selbstorganisation und Freiwilligkeit gilt es, die Jugendverbandsarbeit, die Jugendbildung und die Engagemententwicklung in ihrer Vielfältigkeit zu stärken und zu unterstützen.

Der dsj-Vorstand hat dazu ein Positionspapier beschlossen. Darin fordert die dsj die Bundesregierung und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) dazu auf
  • Engagementförderung durch Jugendverbände im Sport zu verstetigen.
  • Junges Engagement im Sport bei der Engagementstrategie der Bundesregierung zu berücksichtigen.
  • in einem Bundesengagement-Gesetz die Herausforderungen von jungem Engagement besonders zu berücksichtigen.


Seite drucken

Frankfurter Modell

Handlungsempfehlungen

Prinzipien der dsj