Das „Frankfurter Modell zur Engagementförderung“ beschreibt hilfreiche Rahmenbedingungen für kinder- und jugendgerechte Engagementförderung im Sport. Es bietet eine Struktur, an der sich Sportorganisationen orientieren können, um ihr eigenes Vorgehen im Bereich der Engagementförderung zu reflektieren und weiterzuentwickeln.

In den vier „Eckpunkten für eine engagementfreundliche Organisationskultur“ werden die Rahmenbedingungen beschrieben, die die Förderung von jungem Engagement in den Vereinen und Verbänden positiv beeinflussen können.

Der innere Kreis stellt fünf Phasen für eine gezielte Gewinnung, Bindung und Qualifizierung von jungen Menschen in Sportorganisationen dar.

In der Arbeitshilfe "Förderung von jungem Engagement im Sportverein/-verband" wird das Frankfurter Modell detailliert dargestellt.



Seite drucken