Bei ihren Aktivitäten im Bereich „Prävention vor sexueller Gewalt“ arbeitet die Bayerische Sportjugend auch mit dem Projekt „Prätect“ des Bayerischen Jugendringes zusammen. Diese Fachstelle berät zum Thema Prävention von sexualisierter Gewalt in der Jugendarbeit, stellt Fachwissen für Schulungen und Übungen und bietet eine Qualifizierungsreihe an. 

Außerdem setzt die Bayerische Sportjugend ihre Selbstverpflichtung zur Prävention sexualisierter Gewalt und ein Merkblatt für Ferienfreizeiten ein. Die Materialien sind auf der Homepage der Bayerischen Sportjugend abrufbar.


Seite drucken