18. deutsch-polnische Gemeinschaftstagung der deutschen und polnischen Sportvereine und Sportverbände

15.04.2021

1. deutsch-polnische ONLINE-Gemeinschaftstagung ein Erfolg

Am 26. und 27. März 2021 organisierte die Deutsche Sportjugend in Kooperation mit dem AZS Wrocław und mit Unterstützung des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes (DPJW) die 18. deutsch-polnische Gemeinschaftstagung der deutschen und polnischen Sportvereine und Sportverbände.  Diese jährlich stattfindende Tagung versammelt Vertreter*innen deutscher und polnischer Sportvereine und Sportverbände und fand aufgrund der aktuellen Situation erstmals Online statt. 

Während der Tagung stand die aktuelle Situation des Sports in Deutschland und Polen während der Corona-Pandemie im Vordergrund der Diskussion und führte zu einem regen Austausch zwischen den Teilnehmer*innen. Grundsätzlich konnte festgestellt werden, dass die Situation in beiden Ländern ähnlich schwierig ist, wobei in Polen die Sportler*innen im Leistungssportbereich mehr Möglichkeiten haben, ihr Training fortzuführen. 

Des Weiteren konnten die Teilnehmer*innen anhand von Good-Practice-Beispielen erfahren, wie trotz der schwierigen Pandemiebedingungen sowohl digitale als auch reale deutsch-polnische Begegnungen realisiert werden konnten bzw. können. Eine der beiden vorgestellten Austauschpartnerschaften ist sogar erst während der Pandemiezeit entstanden und es konnte bisher noch kein reales Treffen stattfinden. Derzeit bereiten sich beide Partner mit ihren Jugendlichen auf das erste hoffentlich reale Treffen in diesem Sommer vor und die Vorfreude ist groß. 

Auch während dieser Tagung konnten die Teilnehmer*innen wieder umfassende Informationen zu den neuen (und bestehenden) Fördermöglichkeiten rund um den deutsch-polnischen Jugendaustausch erhalten. Hervorzuheben ist hier, dass das DPJW eine zusätzliche Förderung für reale und hybride Begegnung in Pandemiezeiten gewährt, was mit einer Erhöhung der Fördersätze für die Programmkosten und die Reisekosten einhergeht. Zusätzlich können nötige Corona-Test der Teilnehmer*innen bezuschusst werden. Auf besonderes Interesse stieß auch das neue Förderprogramm „Leuchttürme des DPJW“, welches die Netzwerkarbeit rund um die deutsch-polnische Zusammenarbeit und die Weiterentwicklung des deutsch-polnischen Jugendaustausches unterstützt. Mit bis zu 30.000 € können Projekte unterstützt werden, die in dieser besonderen Zeit andere ermutigen und befähigen in Kontakt zu bleiben und Austauschprojekte zu verwirklichen oder vorzubereiten, die andere weiterbilden und vernetzen und die analoge und digitale “Tools” und Veranstaltungen dazu entwickeln und bereitstellen.  

Das Feedback der Teilnehmer*innen zeigte, dass die digitale Durchführung der Tagung in diesem Jahr eine gute Option war, aber auch in Zukunft der persönliche und reale Austausch in diesem Netzwerk notwendig ist. Viele Teilnehmer*innen der Tagung konnten Anregungen für ihre eigene Arbeit im Sportverein bzw. Sportverband mitnehmen und sich von den guten Praxisbeispielen inspirieren lassen. 



Foto: Adobe/allexxandarx

Zur News-Übersicht