Alexandra Popp: "Der DFB muss ein Vorbild sein"

24.06.2021

Fachaustausch "Geschlechtliche Vielfalt II: Frauen und Sexismus im Fußball"

Beleidigungen, Abwertung der erbrachten Leistung, Nicht-Berücksichtigung, Unsichtbarmachung, Bagatellisierung des Erlebten: Die Liste der Erfahrungen, die Frauen machen müssen – nicht nur, aber auch im Fußball – könnte noch weitergeführt werden. 

Unter der Überschrift "Geschlechtliche Vielfalt II: Frauen und Sexismus im Fußball" kamen daher am 8. Juni 2012 Frauen mitten aus dem Fußball zu Wort und berichteten den Verantwortungsträger*innen Anlaufstellen für Gewalt- und Diskriminierungsvorfällen in den Landesverbänden über das, was ihnen so alles widerfährt – auf und neben dem Platz.

Neben den Fußball Landesverbands Anlaufstellen gegen Diskriminierung und Gewalt nahmen auch einige Verantwortliche der Sportprojekte im Bundesprogramm “Zusammenhalt durch Teilhabe” teil. Auch die dsj hat in ihrer Funktion als Koordinierungsträgerin des Netzwerks der Z:T-Sportprojekte am Fachaustausch teilgenommen.

Die Inhalte und Erfahrungsberichte können dem Nachbericht des DFB entnommen. 
Weiterführende Hinweis zu Z:T gibt es auf www.dsj.de/zdt/.
 



Zur News-Übersicht