Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband (adh)

25.10.2017

Empfang der Medaillengewinnerinnen und -gewinner der Sommer-Universiade

Am Mittwoch, den 18. Oktober, wurden die Medaillengewinnerinnen und Medaillengewinner der Sommer-Universiade zu einem Empfang im Bundesministerium des Innern (BMI) eingeladen, um dort für ihre herausragenden Leistungen in Taipeh geehrt zu werden. 

Aufgrund der Sondierungsgespräche in den laufenden Koalitionsverhandlungen musste Innenminister Thomas De Maizière seine Anwesenheit beim Empfang der Medaillengewinnerinnen und -gewinner leider kurzfristig absagen. Er wurde vom Staatssekretär Hans-Georg Engelke vertreten, der die Athletinnen und Athleten im BMI begrüßte und ihnen seine größte Anerkennung aussprach. "Die Universiade mit den studierenden Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern als Teilnehmer verkörpert in idealer Weise die Duale Karriere: Es ist beeindruckend, wie die Athletinnen und Athleten auf der einen Seite sportliche Höchstleistungen erbringen und gleichzeitig erfolgreich ihr Studium absolvieren."
Während einer Präsentation hatten einige der Medaillengewinnerinnen und -gewinner die Möglichkeit, von ihren Wettkämpfen zu berichten und Highlights vorzustellen. Auf die zahlreichen Rückfragen des Staatsekretärs gingen alle Aktiven gerne ein, so dass ein angeregtes Gespräch zustande kam. Auch adh-Vorstandsmitglied Juliane Bötel und adh-Generalsekretär Dr. Christoph Fischer berichteten von den Erlebnissen und Ereignissen in Taipeh und gaben einen guten Einblick in die Universiade. Beim abschließenden Get-together kamen die Athletinnen und Athleten sehr schnell in den direkten Austausch mit Staatssekretär Engelke sowie den anderen Vertretenden des BMI.

Der Empfang der Sportlerinnen und Sportler verdeutlicht deren herausragenden Leistungen bei der 29. Sommer-Universiade in Taipeh und würdigt ihre Erfolge. Weitere Infos: www.adh.de


Foto: BMI/Rene Bertrand

Zur News-Übersicht