Bewege deine Städtepartnerschaft

22.05.2018

Pilotprojekt für einen bewegten deutsch-französischen Jugendaustausch im Sport zwischen Partnerstädten

Am 15. Mai fand die Auftaktveranstaltung des neuen Pilotprojekts der Deutschen Sportjugend „Bewege deine Städtepartnerschaft“ in Frankfurt am Main statt. Ziel des Projekts ist es, neue Jugendbegegnungen im Rahmen von Städtepartnerschaften mit Hilfe des Sports zu initiieren. Dafür soll Ende des Jahres eine deutsch-französische Partnertagung stattfinden, die Vertreter/innen von Städten, des organisierten Sports und der Städtepartnerschaftsvereine an einen Tisch bringt, um gemeinsam neue Projekte zu initiieren. Die Teilnehmenden waren sich einig, dass es für die Zukunft der Städtepartnerschaften von zentraler Bedeutung ist, die Strukturen im Bereich der Städtepartnerschaften zu verjüngen und vermehrt Jugendliche in die Austauschaktivitäten einzubeziehen. Bei der Auftaktveranstaltung im Haus des Deutschen Sports wurde das Konzept der deutsch-französischen Partnertagung den Teilnehmenden, die im Vorfeld als potenzielle Partner für das Pilotprojekt identifiziert wurden, vorgestellt. Anschließend wurde das Konzept gemeinsam in der Form von Arbeitsgruppen diskutiert und weiterentwickelt. Ziel war es, die Bedürfnisse der Städte, des organisierten Sports und der Städtepartnerschaftsvereine gleichermaßen zu berücksichtigen und Synergien aus der Kooperation dieser Akteure mit ihren jeweiligen Kompetenzen zu ziehen.

Unterstützt wird das Vorhaben durch das Deutsch-Französische Jugendwerk. Jan Holze, der Vorsitzende der Deutschen Sportjugend, sagte dazu: „Gerade im Hinblick auf die Olympischen und Paralympischen Spiele in Frankreich 2024 sehen wir eine große Chance, deutsch-französische Sportprojekte für Jugendliche gemeinsam mit Städtepartnerschaften zu initiieren und zu begleiten.“

Nach der ersten Testphase wird die dsj gemeinsam mit ihren Partnern, dem Deutsch-Französischen Jugendwerk und dem Comité National Olympique et Sportif Français, das Konzept weiterentwickeln und  weitere  Städte einbeziehen, um möglichst vielen Sportvereinen und ihren Jugendlichen die Möglichkeit der Teilnahme an einem Austausch anbieten zu können.

 Interessierte Städte und Vereine können weitere Informationen bei Caroline Godard, godard@remove-this.dsj.de erhalten.


deutsch-französiche Freundschaft zwischen Jugendlichen in Städten und im Sport fördern / Foto: Fotoliacom/Nelos

Zur News-Übersicht