Das dsj-Aufholpaket hat bereits mehr als 120.000 Kinder und Jugendliche in Bewegung gebracht

28.07.2022

Weiterhin werden deutschlandweit kostenfreie Schnupperangebote unterstützt, um das Ziel von 300.000 bewegten Kindern und Jugendlichen zu erreichen

Bis jetzt wurden im Rahmen des dsj-Aufholpakets mehr als 1.000 Maßnahmen umgesetzt und mehr als 120.000 Kinder und Jugendliche in Bewegung gebracht. Insgesamt wird angestrebt mit etwa 3.000 Aktivitäten mehr als 300.000 Kinder in Bewegung zu bringen und damit nicht nur den Sport, sondern auch eine gesündere Gesellschaft zu fördern.   

Highlight des Programms war ein gemeinsames Aktionswochenende von der dsj mit 17 am Aufholpaket beteiligten Sportjugenden Spitzenverbände auf dem Familiensportfest in Berlin, dass rund um die „Finals 2022“ auf dem Olympiagelände stattfand.  

Die Deutsche Sportjugend (dsj) partizipiert am Bundesprogramm im Bereich Freizeit und fördert Begegnungs- und Bewegungsangebote in deutschen Sportvereinen und Verbänden. Mit dem dsj-Aufholpaket sollen die Strukturen der Kinder- und Jugendarbeit im Sport gestärkt werden, um niedrigschwellige Angebote für Bewegung, Spiel und Sport für Kinder und Jugendliche in Deutschland sowie ein Neustart in der Internationalen Jugendarbeit ermöglich werden. Die Wiederaufnahme von Vereinsangeboten wird gezielt unterstützt. In allen Regionen Deutschlands werden offene und für alle zugängliche Schnupperangebote, wie z.B. „Fechten mit den Stars“ oder ein „Tag der offenen Tür“ umgesetzt. Die Schnuppertage sind kostenfrei, die Türen für alle Interessierten geöffnet. Alle Teilnehmer*innen erhalten erste Einblicke in die verschiedenen Sportarten.  

Gefördert wird das Programm vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Der dsj ist es ein großes Anliegen das Aktionsprogramm auch über das Jahr 2022 hinaus weiterzuführen und möglichst viele Schnuppertage in den Sportvereinen umzusetzen.   



Zur News-Übersicht