Der Countdown läuft

20.12.2017

Bewerbungsphase um den Deutschen Schulsportpreis endet am 20. Januar 2018

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Deutsche Sportjugend loben bereits zum 10. Mal den Deutschen Schulsportpreis als bundesweiten Förderpreis aus. Dieser soll zur Qualitätsentwicklung der Zusammenarbeit von Sportvereinen und Schulen beitragen.

Die Bewerbungsfrist endet am 20. Januar 2018. Bis dahin müssen alle Bewerbungen für den Deutschen Schulsportpreis 2017/2018 eingereicht sein.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Ausschreibung steht das Motto „Der Sport macht’s! – Der Sportverein als Partner und Mitgestalter der Ganztagsschulen“. Gesucht werden erfolgreiche Kooperationen zwischen Sportvereinen und Ganztagsschulen. Dabei soll vor allem der Frage nachgegangen werden, wie es den Sportvereinen gelingen kann, Ganztagsschulen als Bildungspartner mitzugestalten.

Der Deutsche Schulsportpreis ist mit insgesamt 10.000 Euro und weiteren Sachpreisen dotiert. Die Geldpreise sind zweckgebunden für den Ausbau und die Qualitätsentwicklung der Zusammenarbeit zwischen Sportvereinen und Ganztagsschulen zu verwenden.

Die Ausschreibung des Deutschen Schulsportpreises 2017/2018 richtet sich an alle Ganztagsschulen der Bundesrepublik Deutschland, die mit Sportvereinen erfolgreich kooperieren und an alle Sportvereine, die mit Ganztagsschulen beispielhaft zusammenarbeiten.

Die Bewerbungsphase wurde am 01. September 2017 eröffnet und endet am 20. Januar 2018. Bewerbungen, die – wenn möglich – Sportverein und Schule gemeinsam einreichen sollten, erfolgen online unter: http://schulsportpreis.dsj.de/.

Weitere detailliertere Informationen befinden sich unter: www.dsj.de/schulsportpreis


Foto: 123rf.com/Ian Allenden

Zur News-Übersicht