Der dsj-Forschungsverbund

28.05.2020

Nur noch wenige Schritte bis zur Veröffentlichung der Zeitschrift Forum Kinder- und Jugendsport

Am 20. Mai 2020 schalteten sich die Mitglieder des dsj-Forschungsverbundes über GoToMeeting zusammen, um u.a. über die Veröffentlichung der Zeitschrift „Forum Kinder- und Jugendsport - Forschung, Transfer und Praxisdialog“ sowie die Perspektiven des Verbundes zu beraten. Die Zeitschrift soll Akteur*innen im Kinder- und Jugendsport aktuelle und exklusive Themen aus der Sportwissenschaft sowie der Praxis vorstellen und Möglichkeiten zu einem Dialog und Transfer eröffnen. Geplant sind zwei Ausgaben pro Jahr. Die erste Ausgabe kann voraussichtlich im Sommer 2020 geliefert werden, die bereits jetzt unter zeitschrift_fkjs@dsj.de zu bestellen ist.  

Darüber hinaus hat der dsj-Forschungsverbund eine mögliche Nachfolge von Prof. Dr. Nils Neuber in der Funktion als Sprecher*in des dsj-Forschungsverbundes diskutiert. Aufgrund seiner neuen Aufgabe als Leiter eines Verbundes in NRW, stellt er sein Amt mit der Wahlperiode 2020-2022 zur Verfügung.  

Diskutiert wurde auch die Herausgabe eines Sammelbandes zur „Kinder- und Jugendsportforschung in Deutschland – Bilanz und Perspektiven“, der anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des dsj-Forschungsverbundes einen Überblick über die Forschungsaktivitäten der Mitglieder soll. Geplant ist, diesen im Mai 2021 erscheinen zu lassen. 

Der Forschungsverbund soll in Zukunft noch stärker von der Deutschen Sportjugend und ihren Mitgliedsorganisationen als Beratungs- und Austauschgremium genutzt werden. „Dazu gehört, dass wir den Verbund und die dort liegende Expertise noch viel bekannter machen sowie seinen Mehrwert für die Mitgliedsorganisationen verdeutlichen“, so Tobias Dollase, dsj-Vorstandsmitglied. Geplant ist eine Abfrage und stärkere Einbindung von Mitgliedsorganisationen bei der Erschließung neuer Forschungsfragen oder der Nutzbarmachung von Forschungsergebnissen für den Kinder- und Jugendsport. Der Transfer und der Dialog zwischen der Forschung und der Praxis stehen dabei im Vordergrund.  



Zur News-Übersicht