Der vielschichtige Partizipationsbegriff

06.12.2018

Teilnahme und demokratische Partizipation im gemeinnützigen, organisierten Kinder- und Jugendsport

Partizipation. Das ist ein Begriff, der aus unserem Sprachgebrauch und im Zusammenhang mit Sport, Gesellschaft, Teilnahme sowie Demokratie nicht mehr wegzudenken ist. Dabei werden verschiedene Begriffe oft synonym oder in widersprüchlichen Kontexten verwendet und führen bei Lesern und Zuhörern immer wieder zu Missverständnissen.

Das dsj-Förderprogramm ZI:EL+ als Zukunftsinvestition in die Entwicklung jungen Engagements im gemeinnützigen, organisierten Kinder- und Jugendsport hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, mit einer Broschüre Licht ins Dunkel des vielschichtigen Partizipationsbegriffs zu bringen und ein gemeinsames Verständnis für demokratische Partizipation innerhalb der Strukturen des gemeinnützigen, organisierten Kinder- und Jugendsports zu etablieren. Denn vor allem angesichts aktueller gesellschaftspolitischer Strömungen ist es notwendig, dass Sportvereine und -verbänden von der gesamtgesellschaftlichen demokratischen Entwicklung profitieren. Dabei spielt die Integration von jungen Menschen mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrung eine wichtige Rolle, um zusätzlich neue und vor allem kreative Köpfe durch mitbestimmen, mitsprechen und mitgestalten zu fördern. Das bringt neuen Wind in alte Strukturen.   

Besonderer Dank für das erfolgreiche Ergebnis der Broschüre gilt den starken und vertrauensvollen Partnern der dsj, dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) als Förderer sowie Prof. Dr. Ahmet Derecik der Universität Osnabrück als Verantwortlichem für die inhaltliche Ausarbeitung.

Die Broschüre „Der vielschichtige Partizipationsbegriff – Teilnahme und demokratische Partizipation im gemeinnützigen, organisierten Kinder- und Jugendsport“ steht ab sofort zum Download und zur kostenfreien Bestellung zur Verfügung.


Zur News-Übersicht