Deutsch-französisches institutionelles Treffen

16.10.2018

Langfristige Stärkung und Förderung deutsch-französischer Maßnahmen mit Hinblick auf die Olympischen Spiele in Paris

Die Austauschzusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich stellt die traditionsreichste bilaterale Kooperation im Jugendsport dar. Erste deutsch-französische Jugendbegegnungen wurden bereits kurz nach dem Ende des zweiten Weltkriegs organisiert und trugen zur erneuten Annäherung der Jugenden beider Länder bei, sowie zur Entstehung von zahlreichen Städtepartnerschaften. Als Zentralstelle für das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) ist die dsj zuständig für die Förderung des deutsch-französischen Jugendaustauschs im Sport. Letzten Monat trafen sich die Vorsitzenden der Deutschen Sportjugend, Jan Holze, der Generalsekretär des Comité National Olympique et Sportif Français (CNOSF), Jean-Michel Brun, sowie die Generalsekretärin des DFJW, Béatrice Angrand, um gemeinsam die Zukunft der deutsch-französischen Jugendaustausche im Sport zu besprechen. Die Olympischen Spiele und Paralympics in Paris 2024 sind für beide Organisationen eine ausgezeichnete Möglichkeit, um neue Kooperationspartnerschaften zu initiieren und bestehende Partnerschaften weiterhin zu verstärken. Durch eine langfristige strategische Planung soll sowohl die Anzahl als auch die pädagogische Qualität der Jugendaustausche im Sport gefördert werden. Außerdem bieten die Olympischen Spiele in Paris eine einzigartige Möglichkeit die gemeinsamen olympischen Werte, die beide Organisationen teilen, nach außen zu tragen. Um diese Entwicklung zu stärken soll die Kommunikation auf beiden Seiten weiter verstärkt werden. Insbesondere die Kommunikation zu den Fördermöglichkeiten durch das Deutsch-Französische Jugendwerk sollen verbessert und systematisiert werden. Ziel ist es weiterhin den Sportvereinen und -Verbänden deutsch-französische Jugendbegegnungen näher zu bringen und somit mehr Jugendlichen eine internationale Erfahrung zu ermöglichen. Vereine und Sportverbände, die Interesse an einem Jugendaustausch mit Frankreich haben, können sich an die Geschäftsstelle der dsj wenden (staskiewicz@remove-this.dsj.de, 069/6700340).


Jan Holze, Vorsitzender der Deutschen Sportjugend, und Jean-Michel Brun, Generalsekretär des Comité National Olympique et Sportif Français (CNOSF)

Zur News-Übersicht