Die Deutsche Sportjugend ist Partner im Erasmus+ -Projekt „iCoachKids+“

09.06.2020

Nachfolgeprojekt „iCoachKids+“ als Erweiterung des erfolgreichen ersten Erasmus+ -Projektes „iCoachKids“ zu Beginn des Jahres 2020 ins Leben gerufen

Für das Nachfolgeprojekt iCoachKids+ (iCK+) ist die Deutsche Sportjugend (dsj) einer von acht offiziellen Partnern. Es handelt sich um ein europäisches Gemeinschaftsprojekt, das die Entwicklung von Trainer*innen von Kindern und Jugendlichen in der gesamten EU unterstützt. Ziel ist es, jungen Menschen positive Erfahrungen im Sport zu ermöglichen und die Freude daran zu fördern.
Das iCK+ -Projekt beruht auf einem ganzheitlichen Bildungsansatz, das den im Kinder- und Jugendsport tätigen Trainer*innen innovative Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten im Rahmen einer Online-Selbstlernplattform bietet.  Die Module sind insbesondere für das Training mit Kindern von 13 bis 18 Jahren geeignet. Es handelt sich dabei um das Folgeprojekt von iCoachKids, das auf das Coachen von 8-12-Jährigen ausgelegt ist. 

Das iCK+ -Projekt wird von der Beckett-Universität in Leeds geleitet und setzt sich aus einem Konsortium, bestehend aus acht europäischen Sportorganisationen, zusammen. 
Es verfolgt das übergeordnete Ziel, die positiven Aspekte des Sports – auch des Leistungssports - auf das gesunde Aufwachsen hervorzuheben und die Partizipation junger Menschen an sportlichen Aktivitäten zu fördern. Insbesondere die Förderung der Partizipation von jungen Mädchen und die Vermeidung von Drop Out bei Kindern und Jugendlichen bilden Kernthemen des Projektes. 
In erster Linie erfahren Trainer*innen, wie eine effektive ganzheitliche Entwicklung und Bildung junger Menschen im Sport zu mehr Begeisterung und Spaß beitragen können. Darüber hinaus werden geeignete Rahmenbedingungen für die Förderung von Talenten und die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen aufgezeigt und methodisch hinterlegt.

„Beide Projekte (iCK und iCK+) sind Teil der dsj-Strategie zur „Pädagogischen Trainingsqualität“, die seit 2016 verfolgt wird. Außerdem sind sie anschlussfähig an das Projekt TrainerInSportdeutschland im DOSB. Wir freuen uns bei der dsj daher sehr, seit 2020 offizieller Partner des Projektes „iCoachKids+“ zu sein und hoffen, damit eine langfristige Basis einer gut aufgestellten Lernplattform den Trainer*innen unserer Mitgliedsorganisationen zur Verfügung stellen zu können.“, so Tobias Dollase, dsj-Vorstand.


Bereits seit 2019 beteiligt sich die dsj an dem europäischen Projekt zur pädagogischen Trainingsqualität. Unter anderem hat sie gemeinsam mit der Deutschen Basketballjugend, dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und dem Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) die Studienhandbücher und YouTube-Videos der ersten Online-Selbstlernplattform (Massive Open Online Courses, MOOC) ins Deutsche übersetzt. 
Weiterführend ermöglichen die Projekte die Bildung eines nachhaltigen professionellen Netzwerks im Themenfeld „Pädagogik für den Kinder- und Jugendsport“ auf europäischer Ebene.

Weitere Informationen zu iCK und zur dsj-Partnerschaft an iCK+ gibt es hier.  
 



Zur News-Übersicht