dsj zum Koalitionsvertrag: Junges Engagement

09.12.2021

Junge Menschen für das Ehrenamt begeistern und an nationaler Engagementstrategie beteiligen

Die dsj und ihre Mitgliedsorganisationen setzen sich seit Jahren dafür ein, dass sich junge Menschen im Sport freiwillig und ehrenamtlich engagieren können. Ihr Engagement ist dabei so vielfältig, wie die jungen Menschen mit ihren Interessen und Bedürfnissen selbst. Freiwilligkeit, Selbstbestimmung und demokratische Partizipation sind daher grundlegende Prinzipien in den Maßnahmen.  

Mit jungen Menschen kann das Ehrenamt nachwachsen. Wenn junge Menschen ihren Verein oder Verband mitgestalten, werden Veränderungen angestoßen, wird Neues gewagt und werden nachhaltige Entwicklungen angeregt. Damit das gelingt, müssen Engagementformate jugendgerecht und flexibel sein. Sie sollten sich mit den verändernden, gesellschaftlichen Bedingungen weiterentwickeln und an den Bedürfnissen aller jungen Menschen orientieren. 2018 konnten finanzielle Mittel über den Kinder- und Jugendplan des Bundes zur gezielten Förderung von jungem Engagement erfolgreich verstetigt werden. Seitdem setzen die dsj und ihre Mitgliedsorganisationen für und gemeinsam mit jungen Menschen bundeszentrale Impulsprojekte um, mit denen sie auf gesellschaftliche Veränderungen und Entwicklungen reagieren, und damit die Rahmenbedingungen für junges Engagement optimieren und stärken.  

Deshalb begrüßt die dsj im Besonderen, dass der Koalitionsvertrag auch gezielt junge Menschen für das Ehrenamt begeistern will und gemeinsam mit der Zivilgesellschaft eine neue nationale Engagementstrategie erarbeiten möchte. Wir fordern in diesem Prozess die Partizipation von jungen Menschen, damit sie ihre Ideen, Interessen und Bedürfnisse einbringen können. Es geht nicht allein um Entbürokratisierung, sondern auch um die Vereinbarkeit mit Schule, Ausbildung oder Beruf und Wertschätzung, auch durch angemessene monetäre Kompensationen. Nur so können langfristig engagementfreundliche Strukturen und Kulturen für alle jungen Menschen geschaffen werden. 

Die gesamte Bewertung der dsj zum Koalitionsvertrag ist auf der dsj-Website zu finden.



Foto: dsj

Zur News-Übersicht