Erste deutsch-griechische Partnertagung führt zu dreißig geplanten Begegnungen

14.03.2019

Kooperation zwischen der Griechischen Olympischen Akademie und der Deutschen Sportjugend

Dreißig geplante Begegnungen sind das Ergebnis der ersten deutsch-griechischen Partnertagung der Deutschen Sportjugend vom 5. bis 9. März in Köln. Vertreter/innen aus deutschen und griechischen Sportvereinen vereinbarten die Begegnungen im Jugendsport für die Jahre 2019 und 2020. Grundlage der Zusammenarbeit zwischen der Griechischen Olympischen Akademie und der dsj bildet eine im Januar 2019 unterzeichnete Kooperationsvereinbarung.

Die Partnertagung diente der Vermittlung und dem Aufbau von deutsch-griechischen Vereinspartnerschaften. Um den Einstieg zu vereinfachen, wurden bereits im Vorfeld interessierten deutschen und griechischen Vereinen Partnervereine mit möglichst gleichen Sportarten und ähnlichen Altersstrukturen zugeordnet.
Die Bandbreite erstreckte sich dabei von kleinen, auf einzelne Sportarten ausgerichteten Vereinen bis zu Landessportjugenden, die ihre unterschiedlichen Ideen und Vorstellungen mit den jeweiligen griechischen Partnern ausarbeiteten. konnten. Während die Vorstellungen über die Planung der Jugendaustausche anfangs noch teilweise auseinander gingen, kamen mit der Zeit alle ihrem gemeinsamen Ziel näher: Vereinspartnerschaften zu gründen und deutsch- griechische Jugendbegegnungen durchzuführen.

Durch Informationen zu Inhalten, pädagogischer Gestaltung der Programme und Ideen zur Sprachanimation durch IJAB (Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.) soll die Organisation erleichtert und eine hohe Qualität der geplanten Begegnungen sichergestellt werden. Fragen zur Finanzierung konnten von Dorothee Jäckering vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geklärt werden. Daneben bestand während der Tagung die Möglichkeit, an einem Workshop zur Antragstellung teilzunehmen.

Durch den Besuch des Sportvereins DJK Wiking Köln 1965 samt eines Vortrags des Vereinsvorsitzenden Lars Görgens über den Vereinsaufbau, erhielten die griechischen Teilnehmenden erste Einblicke in die deutschen Sportstrukturen. Ein kulturelles Rahmenprogramm mit Erleben des Kölner Karnevals bei der Nubbelverbrennung am Veilchendienstag sowie dem Besuch im „Deutschen Sport und Olympia Museum“ rundete die Veranstaltung ab.

Kirsten Hasenpusch, Vorstandsmitglied der Deutschen Sportjugend, zog ein positives Resümee: „ Wie schön, dass aus anfangs Fremden nun Freunde geworden sind. Wir freuen uns sehr, dass die Vereinsvertreterinnen und -vertreter aus beiden Nationen erfolgreich erste Schritte für die Planung erarbeitet haben und so viele neue Vereinspartnerschaften entstanden sind. Wir sind schon gespannt auf die vielen, tollen Jugendbegegnungen."

Die Partnertagung wurde aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) aus dem Sonderprogramm Griechenland gefördert.

Haben auch Sie Interesse, eine deutsch-griechische Jugendbegegnung mit Ihrem Verein durchzuführen? Die dsj unterstützt und berät interessierte Sportvereine bei der Suche nach griechischen Partnervereinen. Bei Interesse können Sie uns über das Formular zur Suche eines Partnervereins oder unter internationales@dsj.de kontaktieren.




Interkulturelles Lernen gehört zum Programm / Foto: dsj

Zur News-Übersicht