Europäisches Förderprogramm Erasmus+ Sport läuft weiter

11.03.2021

Veröffentlichung der Ausschreibung 2021 folgt im April

Erasmus+ ist das Programm der Europäischen Kommission für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport, das auch in der neue Förderperiode 2021-2027 weiterlaufen wird. Die Programmlinie Erasmus+ Sport hat folgende Ziele: 

  • Bekämpfung grenzüberschreitender Bedrohungen für die Integrität des Sports, wie Doping, Spielabsprachen und Gewalt sowie jegliche Form von Intoleranz und Diskriminierung 
  • Förderung und Unterstützung von Good Governance im Sport und von dualen Karrieren von Sportler*innen 
  • Unterstützung von Freiwilligentätigkeit im Sport, Förderung sozialer Inklusion und Chancengleichheit und Aufklärung über die Bedeutung gesundheitsfördernder körperlicher Betätigung durch Steigerung der Beteiligung an sportlichen Aktivitäten und durch gleichberechtigten Zugang zu sportlichen Aktivitäten für alle Menschen 

Projektanträge müssen mindestens zu einem dieser Ziele beitragen. Darüber hinaus sind Projekte in den Bereichen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Geschlechtergleichheit denkbar, da diese Bereiche als Querschnittsziele des gesamten Erasmus-Programms ausgewiesen werden. Drei Formate von Projekten stehen zur Umsetzung von Projekten zur Verfügung:  

  • Kleine Kooperationspartnerschaften (mind. zwei Organisationen, max. 60.000 EUR), Kooperationspartnerschaften (mind. fünf Organisationen, max. 400.000 EUR) und  
  • europäische nicht-kommerzielle Sportveranstaltungen. 

Die Ausschreibung und Antragsfristen 2021 sind noch nicht veröffentlicht, sind aber im April 2021 zu erwarten. Aktuelle Veröffentlichungen werden hier abzurufen sein. 

Interessierte Antragsteller*innen können sich beim „Erasmus+ Sport Info Day“ am 23. und 24. März 2021 anmelden. Die Registrierung zum online stattfindenden Erasmus+ Sport Info Day ist seit kurzem geöffnet. Hier geht es zur Registrierung und zum Programmablauf. Der Sport Info Day wird über die Möglichkeiten des Erasmus+ Sport Programms und über den bisher noch unveröffentlichten Aufruf 2021 informieren. Dabei geht es um die Ziele des Programms, den Möglichkeiten der Projektausgestaltung sowie dem Beantragungs- sowie Auswahlverfahren.  



Zur News-Übersicht