Freiwilligendienste digital – ein Angebot der Sportjugend Berlin

20.05.2020

Zentrales Element der Freiwilligendienste sind Bildungsseminare. In Zeiten von Kontaktbeschränkungen brauchen diese aber einen neuen Ort.

Das Team der Bildungsreferentinnen aus den Freiwilligendiensten bei der Sportjugend im LSB Berlin hat aus der Not eine Tugend gemacht und ihr geplantes Bildungsangebot während der Corona Krise digitalisiert. Sowohl für Einsatzstellen als auch für Freiwillige aus FSJ und BFD fanden und finden die Angebote daher in Form von Webinaren und Online-Seminaren statt. 

Sogar die für den April geplante analoge Konferenz der Einsatzstellen konnte kurzer Hand ins Netz verlegt werden. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern vom Floorball Verband Berlin-Brandenburg und den Berliner Jungs, einer Fachberatungsstelle gegen sexuellen Missbrauch, fanden die Workshops „Mein Verein in der digitalisierten Welt“ und „Kinderschutz – eine Risikoanalyse in meinem Verein“ in Form von Online-Workshops statt. 

In der letzten Maiwoche starten die Bildungsreferent*innen gemeinsam mit interessierten Einsatzstellen das Modul „Social Media für die Öffentlichkeitsarbeit von Sportvereinen“.  

Die Freiwilligen der Sportjugend Berlin konnten und können ihre Bildungstage durch ein vielfältiges Angebot an digitalen Seminaren weiterhin erwerben. Zur Auswahl standen und stehen den Freiwilligen u.a. Online-Angebote zu den Themen „Social Media für die Öffentlichkeitsarbeit im Verein“, „Inklusion im und durch den Sport“ sowie „Umgang mit herausforderndem Verhalten“. Der inklusive Sportverein Pfeffersport e.V. mit dem Programm „Mission Inklusion“ unterstützte die Bildungsreferent*innen bei der Umsetzung ins Digitale.  

Alle Webinare und Online-Workshops haben sich bisher über großen Zuspruch freuen können.  



Foto: dsj

Zur News-Übersicht