Geschäftsführer der Deutschen Sportjugend in den Ruhestand verabschiedet

30.04.2019

Der Mensch Martin Schönwandt im Mittelpunkt

Am 30. April 2019 wurde Martin Schönwandt, langjähriger dsj-Geschäftsführer und DOSB-Vorstandsmitglied, von der Vorstandsvorsitzenden des DOSB, Veronika Rücker, und dem Vorsitzenden der Deutschen Sportjugend, Jan Holze, offiziell in den Ruhestand verabschiedet.

„Dem Abschied wohnt Dankbarkeit und auch ein bisschen Wehmut inne. Die Deutsche Sportjugend muss sich nach so langer Zeit an ein Engagement ohne ihn gewöhnen,“ sagte Jan Holze.

Attraktive Rahmenbedingungen für den Kinder- und Jugendsport gestalten – diesem Ziel widmete Martin Schönwandt seine Energie, davon mehr als 15 Jahre als Geschäftsführer der Deutschen Sportjugend und zuvor als Jugendsekretär der Deutschen Turnerjugend sowie als Geschäftsführer der Luftsportjugend im Deutschen Aeroclub. 

In seiner Zeit als Geschäftsführer hat sich die dsj hervorragend weiterentwickelt. Als Erfolg kann er unter anderem den Zuwachs von finanziellen Mitteln und von Personal sowie die gestiegene Zahl der Projekte verbuchen. Aber vor allem hat Martin Schönwandt große gesellschaftliche Themen vorangetrieben, etwa den Kinderschutz, die Anti-Rassismusarbeit oder die Förderung von jungem Engagement.

Im Mittelpunkt der Reden zu seiner Verabschiedung stand aber vor allem der Mensch Martin Schönwandt, der mit seiner vermittelnden und ruhigen Art bei den Zusammenkünften der Sportjugend Deutschlands integrierend wirkte und stets pragmatisch und lösungsorientiert agierte. Mehr als 150 Gäste waren zu seiner Verabschiedung in das Haus des Deutschen Sports in Frankfurt am Main gekommen.

Als Nachfolgerin für Martin Schönwandt als dsj-Geschäftsführerin und DOSB-Vorstandsmitglied konnte Christina Gassner gewonnen werden, die bereits seit Februar ihre neue Aufgabe bei der dsj wahrnimmt und davor bei der DFL Deutschen Fußball Liga als Justiziarin und Leiterin Public Affairs tätig war.


dsj-Vorstandsmitglieder Kirsten Hasenpusch, Stefan Raid, Christina Gassner, Martin Schönwandt, Jan Holze und Luca Wernert (v.l.n.r.)

Zur News-Übersicht