#HeimArena

26.03.2020

Sportdeutschland bleibt in Bewegung 

Die Corona-Pandemie und damit einhergehende Kontaktverbote und Ausgangsbeschränkungen stellen alle Menschen in Deutschland und der Welt vor große Herausforderungen - natürlich auch den Sport. Der Spiel-, Trainings- und Wettkampfbetrieb in Deutschland liegt brach. Längst ist allen bewusst, wie notwendig und wichtig es ist, soziale Distanz zu halten. Deshalb ist Sporttreiben für alle, ob jung oder alt, im gewohnten, gemeinschaftlichen Sinne derzeit weitgehend tabu, ausgenommen die individuelle Bewegung an der frischen Luft und in den eigenen vier Wänden.  

Aber Sportdeutschland bleibt sportlich. Während der Vereinssport ruht, bringen Vereine und Verbände die Menschen mit virtuellen Angeboten in Bewegung, tragen so zur Gesundheit und zum Zusammenhalt bei, machen Mut und gute Laune.   

Stellvertretend für viele steht zum Beispiel der Landessportbund Berlin, der seit gestern mit mehreren Vereinen gemeinsam mit dem Sender RBB das Wohnzimmer zur Minisporthalle macht und zweimal täglich Bewegungsangebote live streamt. Ebenso die TG Bornheim aus Frankfurt, die Sportkurse im Livestream für alle anbietet. Oder der TSV Immenhausen, der als eines der sehr kreativen Beispiele zum Fitnesstraining mit Klopapierrollen als Alternative zum ausgefallenen Sportangebot anleitet; eine ähnliche Idee hatte der Bayrische Landessportbund. Es gibt aber auch Angebote des Deutschen Handball Bundes, des Landessportbund Nordrhein-Westfalen und viele mehr.  
Darüber hinaus ist es gerade für Kinder und Jugendliche wichtig, dass sie weiter in Bewegung bleiben können. Auch für diese Zielgruppe zeigen sich Vereine und Verbände kreativ. Alba Berlin bietet beispielsweise eine tägliche Sportstunde für Kinder verschiedenen Alters an. Eine tägliche, angeleitete Bewegungsstunde ist in der analogen Welt meist nur eine Wunschvorstellung. Mit Hilfe der digitalen Welt wird sie in Krisenzeiten zur Realität. Der Badische Fußballbund zeigt unter dem Label ‘Kick at Home’, wie man sich zu Hause mit dem Ball fit hält.  

All diese Angebote wollen wir in den kommenden Wochen unter dem Dach des DOSB und der Deutschen Sportjugend bündeln, sodass wir gemeinsam zeigen, wie sportlich Sportdeutschland in diesen Tagen ist.   

Daher schickt uns gerne Eure Workouts und Videos als Links oder Videodatei an digital@remove-this.dosb.de. Wir werden diese dann auf dem DOSB-YouTube-Kanal bündeln und auf den Social-Media-Kanälen von Sportdeutschland featuren.   

Lasst uns gemeinsam zeigen, dass der Sport auch in diesen schwierigen Zeiten solidarisch für Bewegung, Kreativität, Vielfalt und Zusammenhalt steht. Wenn nicht draußen auf dem Platz, dann eben in der #HeimArena.  Nutzt darum auch für alle Aktivitäten von Euch den verbindenden #HeimArena. 



Foto: Adobe/Antonioguillem

Zur News-Übersicht