Hilfen für Geflüchtete

24.03.2022

Freiwilligendienste im Sport bieten Stellen und Unterstützung für Menschen aus der Ukraine

Seit dem Beginn des russischen Angriffskriegs flüchten Menschen aus der Ukraine nach Deutschland. Die zuständigen Bundesbehörden haben unverzüglich die Regularien für Freiwilligendienste angepasst und ermöglichen dadurch, dass Einsatzbereiche ausgeweitet werden, so dass auch Freiwillige aus dem Sport nach Absprache rund um die Hilfe für Geflüchteten eingesetzt werden können. So können beispielsweise die Wohnraumvermittlung oder Erstaufnahmeeinrichtungen genauso unterstützt werden wie die Sammlung von Sachspenden für Hilfstransporte oder erste Sportangebote für ukrainische Kinder in Deutschland. Gleichzeitig wird es ukrainischen jungen Menschen erleichtert, einen Freiwilligendienst zu starten oder zu verlängern. Die zuständige Behörde erteilt hier im Regelfall unbürokratisch die notwendige Genehmigung. Für weitere Informationen stehen die Sportorganisationen der jeweiligen Bundesländer zur Verfügung.



Bild: Adobe / pronoia

Zur News-Übersicht