Internationale Jugendarbeit gemeinsam mit afrikanischen Ländern

24.08.2017

Doppelinterview mit Jan Holze und Lisa te Boekhorst bei Engagement Global

"Sport kann Menschen auf der ganzen Welt begeistern, ungeachtet ihres sozialen Hintergrunds oder ihrer Sprache. Sport schafft es, interkulturelle Brücken zu bauen und eine gemeinsame Kommunikationsebene zu fördern. Diese Fähigkeit ist sowohl in der internationalen Jugendarbeit als auch in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit von großer Bedeutung" sagt Jan Holze in einem Interview mit Engagement Global. Welche Herausforderungen die dsj bei dem Projekt sieht und welchen Beitrag Sport zur Vermittlung der UN Nachhaltigkeitsziele sieht, erklären Jan Holze und Lisa te Boekhorst in einem Doppelinterview im Blog von Engagement Global.


Sport schafft es, interkulturelle Brücken zu bauen und eine gemeinsame Kommunikationsebene zu fördern. Foto: ASC Göttingen

Zur News-Übersicht