KEM-Konferenz im Förderprogramm ZI:EL

07.05.2015

Mit neuem Schwung und innovativen Ideen ins Jahr 2015

Die über ZI:EL geförderten Maßnahmen zur Gewinnung jungen Engagements im Sport sind für 2015 bereits in vollem Gange. Die KEM-Konferenz am 27. April 2015 in Frankfurt am Main bot den Gestalter/-innen der ZI:EL-Maßnahmen in den dsj-Mitgliedsorganisationen die Gelegenheit zu einem intensiven Erfahrungsaustausch. Die Begegnung und Vernetzung der Kolleg/-innen untereinander regte zudem zur Diskussion und zur Weiterentwicklung bereits bestehender Maßnahmen an.
In verschiedenen Workshops bot die Veranstaltung den Teilnehmer/-innen außerdem Austausch-möglichkeiten zu den Themenschwerpunkten „Gesamtevaluation ZI:EL“, „Administrative Fragen“, „Verwaltungsvereinfachung“ sowie „Verfassen von Sachberichten“. Auch hier wurde deutlich, dass die Umsetzungen der dsj-Mitgliedsorganisationen für das Förderjahr 2015 bereits intensiv laufen und gute Ideen bei der Konzeptionierung von Projekten zur Förderung jungen Engagements entstanden sind.
Herr Prof. Dr. Naul vom Willibald-Gebhardt-Institut Essen erläuterte den Ablauf der geplanten Ge-samtevaluation des Förderprogramms und führte einen Workshop zum Thema durch, um die Wün-sche und Erfahrungen der Mitgliedsorganisationen mit zu berücksichtigen. Durch die Evaluation sollen praxisbezogene Erkenntnisse gewonnen werden, die insbesondere der inhaltlichen Weiterentwicklung des Förderprogramms dienen.
Ingo Weiss, Vorsitzender der dsj und im dsj-Vorstand zuständig für das Förderprogramm ZI:EL: „ZI:EL bietet einen lockeren Einstieg ins Engagement, damit ist den Sportvereinen geholfen. Sie profitieren nicht nur im Augenblick, sondern sehr wahrscheinlich auch langfristig von motivierten jungen Menschen mit neuen Ideen. Junge Menschen bringen neuen Wind in ihren Verein, entwickeln ihn weiter, machen ihn zukunftsfähig. Dieses großartige Potenzial nutzen, das wollen wir durch ZI:EL erreichen. Mein Dank gilt hier der Förderung durch das BMFSFJ, die die Durchführung von innovativen Maßnahmen zur Engagementförderung erst möglich macht“.

Das Programm ZI:EL wird aus Mitteln des Kinder- und Jugendplanes des Bundes (KJP) vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Weitere Infos: www.dsj.de/ziel



Zur News-Übersicht