Kennenlernen, Reisevorbereitung, Käsefondue: Lausanne – c‘est parti!

22.10.2019

Erfolgreiches Vorbereitungstreffen des dsj academy camps 2020 in Würzburg

Jetzt kann es endlich losgehen! Voller Vorfreude und Tatendrang aber auch der Ungewissheit vor Neuem kamen die ausgewählten besonders engagierten Sportler*innen aus 12 Bundesländern und 21 Sportarten am vergangenen Wochenende in Würzburg zusammen. Ziel des Wochenendes war es, eine gemeinsame Basis zu schaffen, sich kennenzulernen und erste Ansätze für Diskussionen und Themen für das bevorstehende Camp vom 8. bis 23. Januar 2020 zu schaffen.

Angeleitet vom vierköpfigen Leitungsteam wurde den Jugendlichen im Alter von 18 bis 26 in Form von Workshops und Diskussionsrunden der Raum für Ideen und Anregungen geschaffen. Wie kommunizieren wir? Wann fühle ich mich wohl? Welche Erfahrungen und Kompetenzen kann ich in das Team einbringen? Alles Fragen, die sich die jungen Engagierten übers Wochenende stellten. Durch Kennenlernspiele, Gruppenarbeiten und gemütliches Beisammensein bei typisch Schweizer Küche wurde das Klima sichtbar aktiver, der Umgang in der Gruppe offener, die Gespräche spürbar energetischer und die Teilnehmenden zunehmend motivierter, das anstehende Projekt als Team zu gestalten und zu erleben. „Das Camp ist das, was ihr daraus macht!”, lauteten so oft die zu eigenen Ideen motivierenden Worte des Leitungsteams. „Uns ist es wichtig, dass die Vielfalt der Teilnehmenden und ihrer Erfahrungen sich im Programm widerspiegeln. Bis es soweit ist, wird die Vorfreude von kleinen Aufgaben in den vier Expertenteams begleitet, die sich unter anderem mit den Themen Medien, Kultur und Sprache, neue Wettkampfformate oder Moderation auseinandersetzen“, erläutert Juliane Bötel, Projektleiterin des dsj academy camps 2020 und Sprecherin der Jugendverbände mit besonderen Aufgaben.

„Compete, learn and share“ lautet eine Devise der Youth Olympic Games: Gemeinsam sollen Sportler*innen aus der ganzen Welt neben dem leistungssportlichen Wettkampf sich austauschen, voneinander lernen, ihre Perspektiven wechseln und die Chance in der Vielfalt der teilnehmenden Athlet*innen, Nationen und Kulturen entdecken.

Das dsj academy camp findet seit 2010 im Zweijahres-Rhythmus zeitgleich zu den Olympischen Sommer- wie Winter-Jugendspielen (YOG) statt. Ziel ist es, ehrenamtlich Engagierten einen Raum des Austauschs zu geben und von der Vielfalt ihrer Erfahrungen zu profitieren. Während auch die Wettkämpfe der jungen Sportler*innen besucht werden, sollen in Workshops Themen rund um die Olympische Idee, Nachhaltigkeit und interkulturellen Austausch gemeinsam erarbeitet werden. Mit den Spielen in Lausanne (8.-22.01.2020) gehen die Winter-YOG nun nach Innsbruck 2012 und Lillehammer 2016 in die dritte Runde. 


Zur News-Übersicht