Kinder- und Jugendarbeit im Sport beim 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit vom 20.-22. September 2021  

12.08.2021

Gute Praxis: Teilhabe von ALLEN Kindern und Jugendlichen im Spiel & Sport

Die dsj stellt in den nächsten Wochen einzelne Workshops und Seminare des 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit mit besonderer Bedeutung für den Sport in ihrem Newsletter vor.   
Am Montag, den 20. September 2021 findet von 17:00 - 18:30 Uhr die Session „Gute Praxis: Teilhabe von ALLEN Kindern und Jugendlichen im Spiel & Sport“ statt.   
   
Es finden 3 Projektvorstellungen statt. Spielmobile e.V.- Bundesarbeitsgemeinschaft stellt das Spiel als eigenständiges Phänomen in den Mittelpunkt. Im Förderprojekt „bildungsLandschaft im Wohnumfeld spielend erforschen, gestalten und aneignen“ werden Projekte gefördert, die 4- bis 18-jährige in sozialen oder finanziellen Risikolagen erreichen. Im Projekt „Klimamobil“ entwickeln Kinder und Fachkräfte Spielaktionen zum Klimawandel, die dann der gesamten Spielmobilszene zur Verfügung stehen. In der Projektvorstellung zu „Orientierung durch Sport“ möchte die dsj gerne unterschiedliche Aktivitäten von Sportvereinen und -verbänden vorstellen, die sich für Geflüchtete einsetzen und gemeinsam Chancen und Herausforderungen für den Sport diskutieren. Aktuelle Schwerpunkte sind die Qualifizierung von Geflüchteten zu Trainer*innen oder Übungsleiter*innen sowie Sportangebote für geflüchtete Frauen und Mädchen. Sportamt und Sportverband Nürnberg haben es sich zur Aufgabe gemacht, Jugendliche mit Fluchterfahrung eine attraktive, niederschwellige Möglichkeit zur Freizeitgestaltung zu bieten. Seit 2015 werden Angebote konzipiert und Sportvereine in der Flüchtlingsarbeit unterstützt. Mit „Kein Abseits im Fußball“ werden junge Geflüchtete in Fußballvereine geholt. So konnten neue Mannschaften aus Personen mit und ohne Fluchterfahrung für den Ligabetrieb aufgebaut und später sogar zu Übungsleiter*innen ausgebildet werden. 

„Es ist schön zu sehen, wie die geflüchteten Kinder und Jugendlichen mit den Sportangeboten im Rahmen von “Orientierung durch Sport” ein Stück Normalität in ihrer neuen Heimat erhalten und ihnen die Integration in und durch den Sport erleichtert wird. Eine etwaige Traumatisierung durch die Flucht kann hierdurch leichter verarbeitet werden und bringt den Kindern ihr Lächeln zurück“, sagt Carina Weber-Bougherfa vom Projekt Orientierung durch Sport bei der Deutschen Sportjugend, die den Workshop gemeinsam mit Spielmobile e.V., der Bayerischen Sportjugend, der Kreisjugendleitung Nürnberg-Stadt, dem SportService der Stadt Nürnberg und dem Städtischen Sportamt durchführen wird.   
  
Das Programm des 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit (20. bis 22. September 2021) ist veröffentlicht und die Anmeldung ist bis zum 6. September möglich. Die Kinder- und Jugendarbeit im Sport ist vielseitig vertreten und ein Programm aus den etwa 120 Sessions steht bereit. Hinzu kommen in der nächsten Zeit noch rund 30 Vorträge und Talks. Der Kongress ist die zentrale, dreitätige Fachveranstaltung der Szene der Kinder- und Jugendarbeit.    
 



Zur News-Übersicht