Kinder- und Jugendarbeit im Sport beim 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit vom 20.-22. September 2021

19.08.2021

Persönlichkeits- und Teamentwicklung zielgerichtet fördern – wie geht das?

Die dsj stellt in den nächsten Wochen einzelne Workshops und Seminare des 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit mit besonderer Bedeutung für den Sport in ihrem Newsletter vor.  
Am Dienstag, den 21. September 2021 findet von 10:30 - 12:00 Uhr „Persönlichkeits- und Teamentwicklung zielgerichtet fördern – wie geht das?“ statt.  
  
Bewegung und Sport können zu einer Persönlichkeits- und Teamentwicklung beitragen, wenn die Angebote im Kinder- und Jugendsport mit entsprechenden Zielen versetzt sind und diese mit passenden Methoden umgesetzt werden. Die Konzeption „Persönlichkeits- und Teamentwicklung im Sport“ der Deutschen Sportjugend (2005; 2020) erfüllt diese Anforderungen. Das Rahmenkonzept bietet Methoden für das alltägliche Training an, mit denen Ziele zur Persönlichkeits- und Teamentwicklung angesteuert werden können. Dieser Vortrag gibt einen theoretischen und praktischen Einblick in die sportartübergreifende Konzeption sowie die sportartspezifischen Transferkonzepte für die Sportarten Handball, Gerätturnen, Basketball, Judo und Gewichtheben.  

„„Mit dem Rahmenkonzept unterstützen wir Trainer*innen darin, Prozesse der Persönlichkeits- und Teamentwicklung von Kindern und Jugendlichen im Sport zu initiieren und zu begleiten.“, sagt Martin Muche vom Department Sportwissenschaft und Sport der Universität Erlangen.
 
Das Programm des 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit (20. bis 22. September 2021) ist veröffentlicht und die Anmeldung ist bis zum 6. September möglich. Die Kinder- und Jugendarbeit im Sport ist vielseitig vertreten und ein Programm aus den etwa 120 Sessions steht bereit. Hinzu kommen in der nächsten Zeit noch rund 30 Vorträge und Talks. Der Kongress ist die zentrale, dreitätige Fachveranstaltung der Szene der Kinder- und Jugendarbeit.   
 



Zur News-Übersicht