Kinder- und Jugendsport und Ganztag

02.05.2022

Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Primarbereich ab 2026

Ab Sommer 2026 kommt der Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Primarbereich. Er wird, v.a. in einigen westdeutschen Bundesländern, zu einer deutlichen Bedeutungssteigerung der Ganztagsschule führen und mit Konsequenzen auf den Kinder- und Jugendsport verbunden sein.  Während des Gesetzesverfahren im letzten Jahr hatte die dsj bereits gefordert:  „Wir brauchen eine Ganztagsschule mit Bildungs- und Betreuungsangeboten, in der Bewegung, Sport und Spiel umfassend eingeplant sind“.

Nun positioniert sich die dsj gemeinsam mit andern Verbänden der non-formalen und außerschulischen Bildung und unterstreicht: Nur mit außerschulischer Expertise wird Ganztagsbildung gelingen!
 
Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB), Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ), Deutscher Bundesjugendring (DBJR) und Deutscher Sportjugend (dsj), fordern für den Ganztag:  
 
•    Ganztag als Raum für mehr Teilhabegerechtigkeit gestalten
•    Ganztag als Gemeinschaftsproduktion formaler und non-formaler Bildung verstehen
•    Infrastrukturelle Sicherung des Bildungsangebots im Ganztag gewährleisten
•    Non-Formale Bildung muss auch außerhalb des Ganztags weiter bestehen
 
Positionspapier "Nur mit außerschulischer Expertise wird Ganztagsbildung gelingen!"
 
Neben der übergreifenden gemeinsamen Perspektive der außerschulischen Träger wird es grundsätzlich für den organisierten Sport notwendig sein, dass er bei der Erarbeitung von Ausführungsgesetzen zum Ganztagsförderungsgesetz (GaFöG) in den Ländern beteiligt ist, damit: Bau notwendiger Sportstätten und Bewegungsflächen thematisiert wird, damit Zugang zu ausreichend Wasserflächen für bessere Schwimmfähigkeit von Kindern gewährleistet, damit Lobbyarbeit für die „tägliche Bewegungsstunde“ in allen Bundesländern intensiviert werden kann, damit entsprechend Personalressourcen rekrutiert und qualifiziert werden und über Qualifizierungsformen nachgedacht wird.
 
Die dsj wird sich außerdem dafür einsetzen, dass beim geforderten Bewegungsgipfel die Gestaltung von Ganztagsschule mit Bildungs- und Betreuungsangeboten, in der Bewegung, Sport und Spiel umfassend eingeplant auch Thema sein wird. 



Quelle: Adobe Stock/Christian Schwier

Zur News-Übersicht