KOS-Schriften 13 „Fanarbeit und Geschlecht“ erschienen

11.02.2021

Die Koordinationsstelle Fanprojekte bei der dsj veröffentlich alle zwei Jahre die KOS-Schriften zu Themen und Debatten der Fankultur und Fanarbeit

Die 13. Ausgabe trägt den Untertitel „Fanszenen zwischen Vielfalt und Diskriminierung und der Umgang der Fanarbeit mit sexualisierter Gewalt“ und knüpft an die Diskussionen und Beiträge der Bundeskonferenz der Fanprojekte 2019 in Stuttgart an. 
Die Fankurven gelten als Ort einer traditionellen Männlichkeit, sie weisen – ebenso wie die Gremien der Vereine und Verbände – auch zahlenmäßig eine klare männliche Dominanz auf. Die Bedingungen des offenen sowie des strukturellen Sexismus im Fußball gilt es weiterhin herauszuarbeiten, gleichzeitig ist jedoch ebenso wichtig, die Anwesenheit von Frauen in den Fanszenen zu beachten, die dort ebenso wie männliche Fans Freiräume finden.  

Zudem haben Fans an mehreren Standorten den Protest gegen Homophobie und Sexismus mit Spruchbändern und Aktionen in die Kurven getragen. Facetten von Vielfalt und Diskriminierung sind nebeneinander vorhanden, diese Parallelität ist ein wichtiges Element zum Verständnis der Geschlechterverhältnisse in der Fankultur. Diese Bedingungen des Feldes bilden auch den Hintergrund für den zweiten Schwerpunkt: den Umgang mit sexualisierter Gewalt im Männerfußball. Die Diskussion um dieses Thema ist in Deutschland vergleichsweise kurz. Trotz intensiver Beschäftigung der Sicherheitsbehörden mit Gewalt im Fußballumfeld und trotz wachsender Sensibilisierung für Sexismus ist sexualisierte Gewalt lange ein blinder Fleck geblieben – auch in der professionellen Fanarbeit. 

Diskutiert werden in der Publikation die Fragen, wie Fanarbeit die Vielfalt in den Fankurven weiter fördern kann und wie die Netzwerke des Fußballs für sexualisierte Gewalt sensibilisiert werden können. Das Netzwerk der sozialpädagogischen Fanprojekte bietet durch seine fachliche Kompetenz und den intensiven kollegialen Austausch hierfür einen besonders geeigneten Rahmen. 

Die KOS-Schriften 13 können auf der Webseite der KOS gratis heruntergeladen oder über die KOS in Schriftform bezogen werden. 



Zur News-Übersicht