#LetsWorkItOut. Jüdisch-muslimischer Dialog im Sport

18.06.2020

„Welche Sprache bist du?“

„Schalom Aleikum“, so nennt sich das jüdisch-muslimisches Gesprächsprojekt des Zentralrats der Juden in Deutschland. „Den Dialog fortzusetzen und für eine solidarische Gesellschaft zu kämpfen, ist unser Spiel!“ (Mark Dainow, Vizepräsident des Zentralrat der Juden in Deutschland). Am 16. Juni 2020 fand in diesem Rahmen eine Online-Veranstaltung statt.  
Es waren die Basketballtrainerin Beyza Genc (Berlin Tigers) und der Fußballspieler Leonard Kaminski (TuS Makkabi Berlin) eingeladen, gemeinsam ins Gespräch zu kommen. Dabei ging es um Antisemitismus und Rassismus, um persönliche und berufliche Erfahrungen als jüdische und muslimische Sportler*innen und die Frage, welche Rolle die Religion und die Identität auf dem Sportplatz spielen. „Die erste Frage der Kinder (im Training) ist oft „Welche Sprache bist du?“. Dann muss man auf diese direkte Ansprache reagieren.“ (Beyza Genc). 

Das Projekt wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. 

Direkt-Link zur Aufzeichnung der Veranstaltung: https://youtu.be/YaeodxiKTf0 

Weitere Informationen:  
https://www.facebook.com/schalomaleikum/ 



Zur News-Übersicht