Mein Verein – aber sicher

21.04.2022

fairplaid x Equaletics initiieren Safe Sport-Fördertopf zur Prävention interpersoneller Gewalt

Ein Sportverein soll ein Ort der Begegnung, der Bewegung und der Freude sein. Doch nicht nur schockierende Fälle aus den letzten Jahren, sondern auch verschiedene Studien zeigen, dass Menschen in Sportvereinen auch immer wieder Gewalt erfahren – sei es sexualisierter, emotionaler oder körperlicher Natur oder in Form von Vernachlässigung. Dies lässt sich jedoch - zumindest in großen Teilen – verhindern. So belegt die Studie „Safe Sport“ ganz klar, dass in Sportvereinen mit einer klar kommunizierten „Kultur des Hinsehens und der Beteiligung“ das Risiko für Athlet*innen und somit auch für Kinder und Jugendliche signifikant geringer ist, Gewalt zu erfahren.  

„Mit dem Fördertopf möchten wir genau solch eine Kultur schaffen und Vereine dazu ermutigen, dass Thema Kinder- und Jugendschutz als eine Aufgabe zu verstehen, zu der jede Person im Verein einen Beitrag leisten kann“, erklärt Initiatorin Lisa Steffny von Equaletics die Intention des Safe-Sport-Fördertopfs. Der Fördertopf soll dabei eine Ergänzung zu bisher bestehenden Angeboten u.a. der Landessportbünde und der Fachverbände sein. Mit den Geldern können beispielsweise Aktionstage zu Kinderrechten, Aufklärungs-Theaterstücke und / oder externe Risikoanalysen finanziert werden.

„In der Pilotphase des Fördertopfs wollen wir 10 Vereine bei der Mission „Mehr Kinder- und Jugendschutz im Verein“ unterstützen. Darüber hinaus wollen wir ein Zeichen setzen, dass das Thema nicht länger tabuisiert wird und in Zukunft mehr Gelder in diesen wichtigen Bereich fließen“, ergänzt Antje Blumhagen von fairplaid. 

Ausgeschüttet wird das Geld nach dem Mechanismus „20 für 20“. Für jede Spende ab 20 € werden 20 € aus dem Fördertopf obendrauf gelegt. Die Maximalsumme aus dem Fördertopf pro Verein liegt bei 1.000 €. Gefördert wird der Fördertopf von der DFL Stiftung. Die DFL Stiftung eine bundesweit agierende Förderin aus dem Profifußball für die Gesellschaft. Gemeinsam mit einem starken Netzwerk und eigener Expertise hat sie es sich seit 2008 zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche sowie junge Sporttalente nachhaltig darin zu stärken, ihr Potenzial zu entfalten.  

Anlegen können die Vereine ihre Projekte ab sofort auf der Website von fairplaidv. Bei Fragen stehen die Crowdfunding Coaches von fairplaid jederzeit beratend zur Seite. Zudem wird es am 26. April 2022 ein digitales Online-Seminar geben, bei dem sich Equaletics vorstellt und Inhalte eines erfolgreichen Crowdfunding Projektes erläutert werden. Zur Anmeldung geht es hier. Alle weiteren Infos zum Fördertopf gibt es unter: www.fairplaid.org/safesport 

Quelle: fairplaid/ Equaletics 



Zur News-Übersicht