Platz eins für den Sportclub Hoyerswerda e.V.

23.09.2019

Der erste Platz des dsj-Zukunftspreises 2019 „Alle Kinder in die Sportvereine!“ geht an den Sportclub Hoyerswerda e.V.

Dem Sportclub Hoyerswerda e.V. wurde am Freitag, den 20. September 2019, in der Evangelischen Akademie in Frankfurt am Main der erste Platz des Zukunftspreises 2019 der Deutschen Sportjugend verliehen. „Es handelt sich um einen Verein, der mit viel Engagement, mit einem klaren Konzept und mit einem groß angelegten Netzwerk allen Kindern seiner Region den Zugang zu Sportangeboten ermöglicht,“ beschreibt Tobias Dollase, dsj-Vorstandsmitglied und Vorsitzender der Jury, den Preisträgerverein in seiner Laudatio.

Zweiter wurden die Obernkirchen Raptors, die mit ihrem großen Einsatz in der Kinder- und Jugendhilfe überzeugten. Rugby United des Rugby Sport Vereins Köln setzen sich für geflüchtete Kinder ein und schafften es mit Ihrer von großem Engagement geprägten Maßnahme auf Platz drei.

Die beiden vierten Plätze gingen an den SV Wanheim für seine vorbildliche Mädchenarbeit und seine Offenheit gegenüber allen Kindern und an die TSG Bergedorf, die mit Ihrem Sportpark eine ganz besondere Bewegungs- und Begegnungsstätte in einem Stadtteil geschaffen haben, der als sozialer Brennpunkt gilt.

Unter die Top Ten des dsj-Zukunftspreises 2019 schafften es außerdem die Sportvereine JC Kim-Chi Wiesbaden e.V., Tennis-Sport Erftstadt e.V., TSG 1845 Heilbronn e.V., TSV Gera-Westvororte e.V. und Turn- und Sportverein 1888 Nürnberg e.V. Von allen zehn Preisträgern wird die Deutsche Sportjugend in den kommenden Wochen ausführlich berichten und die guten Praxisbeispiele vorstellen.

Die Verleihung war eingebettet in ein zweitägiges Forum der Deutschen Sportjugend. Anlässlich des Weltkindertages, der alljährlich am 20. September 2019 begangen wird, und des zwanzig jährigen Bestehens der UN-Kinderrechtskonvention tauschten sich Vertreter*innen des gemeinnützigen, organisierten Sports gemeinsam mit Kinderrechtsexpert*innen über Kinderrechte im Sport aus. Neben dem kritischen Blick in die eigenen Strukturen wurde auch einer über die Grenzen hinweg nach Norwegen geworfen, wo es bereits Kinderrechte des Sports nebst Kindersportbestimmungen gibt, die die Kinderrechte im organisierten Sport nachhaltig sichern sollen.


Die Preisträger*innen des dsj-Zukunftspreises 2019, Foto: Thomas Tratnik

Zur News-Übersicht