Positive Bilanz für den digitalen Austausch 2021 – Hoffnung für einen persönlichen Austausch 2022

11.11.2021

Trägertagung für den deutsch-japanischen Sportjugend-Simultanaustausch

Am 5. und 6. November 2021 kamen in einer hybriden Form die Träger des deutsch-japanischen Sportjugend-Simultanaustausch zusammen. Dabei konnten die Teilnehmer*innen entweder digital an der Veranstaltung teilnehmen oder persönlich vor Ort in Frankfurt am Main dabei sein.

Um die Erfahrungen aus dem letzten Jahr einmal ordentlich aufzuarbeiten und Inhalte mühelos multiplizieren zu können, erhielten die Teilnehmer*innen das Angebot, sich im Workshop „Digitale Methoden in der regionalen Vorbereitung“ auszutauschen. Als Ergebnis erhielten die Teilnehmenden einen Leitfaden zur Planung und Gestaltung ihrer Treffen.

Darüber hinaus konnten neue Träger für den gemeinsamen Austausch gewonnen werden. In den nächsten Jahren werden am Austausch die Deutsche Motor Sport Jugend, der Verband deutscher Sporttaucher und die Deutsche Gewichtheber Jugend teilnehmen. Um die neuen Methoden nächstes Jahr gewinnbringend einzusetzen, wird die inhaltliche Vorbereitung der Gruppenleitung digital stattfinden, um beim persönlichen Zusammentreffen mehr Zeit für das Kennenlernen, Teamarbeit und persönlichen Austausch bieten zu können.

Neben diversen Erfahrungsberichten des Austausches wurden auch die Ergebnisse der Evaluation thematisiert. Dabei wurde deutlich, dass alle Jugendlichen, die an dem Austausch teilgenommen haben, sehr glücklich über die Durchführung waren und den Austausch insgesamt als Erfolg bewerteten. Neben kleineren technischen Problemen ging aus den Berichten hervor, dass alle Herausforderungen erfolgreich gemeistert wurden. Trotzdem war der abschließende Tenor der Evaluation, dass ein digitaler Austausch nicht den persönlichen Austausch ersetzen kann. Sowohl Teilnehmer*innen als auch Verantwortliche hoffen, dass der Austausch nächstes Jahr in gewohnter, persönlicher Form stattfinden kann. Dennoch hat die Trägertagung gezeigt, dass es sich gelohnt hat, Neues zu wagen. Auch der Fachkräfteaustausch wird im Jahr 2021 noch digital durchgeführt und mit der gewonnenen Expertise einen inhaltlich anregenden Austausch bieten. 

Auch wenn das gesellschaftliche Leben dieses Jahr noch sehr ausgebremst war und stellenweise zum Erliegen kam, hat sich der Austausch vor diesem Hintergrund weiterentwickelt und verändert. Dies empfindet sowohl die dsj als auch die Japan AG Verbesserung und Chance für die weitere Zusammenarbeit.
 



Quelle: dsj

Zur News-Übersicht