Potenzial der Anziehungskraft der Olympischen und Paralympischen Spiele in Paris 2024 für die zukünftige Zusammenarbeit nutzen

16.09.2021

Treffen zwischen Stefan Raid und den Generalsekretären des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) in Berlin

Am vergangenen Donnerstag, 8. September 2021, fand in Berlin ein Treffen zwischen Stefan Raid, 1. Vorsitzender der Deutschen Sportjugend (dsj), und den Generalsekretären des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW), Anne Tallineau und Tobias Bütow, statt.

Die deutsche-französische Austauschzusammenarbeit hat eine lange Tradition bei der dsj, die als Zentralstelle des DFJW deutsch-französische Jugendaustausche im Sport fördert. Somit verbindet die dsj und das DFJW eine lange und sehr gute Zusammenarbeit. 

Im Rahmen des Treffens zwischen Stefan Raid und den beiden Generalsekretären des DFJW ver-gangenen Donnerstag wurde nochmal auf das Potenzial der Anziehungskraft der Olympischen und Paralympischen Spiele in Paris 2024 für deutsch-französische Jugendaustausche im Sport eingegan-gen und die künftige Zusammenarbeit in dieser Perspektive besprochen. Gemeinsames Ziel: noch mehr deutsch-französische Jugendaustausche bis 2024 und darüber hinaus! Dafür werden die dsj und das DFJW künftig noch enger zusammenarbeiten, um viele neue Projekte zu initiieren und bis-herige Partnerschaften zu stärken. 
 



Foto: DFJW

Zur News-Übersicht