Spannender Fachtag zu „Sport und extreme Rechte“ der LKS Bayern gegen Rechtsextremismus

05.09.2019

19. September 2019 in Regensburg

Sport hat einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert, sowohl im Amateur*innen- als auch im Profisportsektor. Er ist in vielen Bereichen auf Vereins- und Verbandsebene organisiert und verfügt über ein großes Aufmerksamkeits- und Identifikationspotential. Gleichzeitig wirkt Sport aber auch proaktiv mit Impulsen und Themensetzungen in die Gesellschaft hinein und ist diskursgestaltend. Dadurch werden Sportevents, Sportverbände, aber auch Sportler*innen und Funktionär*innen selbst zu einer „attraktiven“ Zielscheibe für Vereinnahmungsprozesse durch extrem rechte Akteur*innen und Gruppen, für menschenfeindliche Agitation und Ideologien der Ungleichwertigkeit auf Basis von Konkurrenz, Dominanz und Abwertung Anderer.

Der Fachtag thematisiert für unterschiedliche Sportarten, und Akteur*innen Erscheinungsformen menschenfeindlicher Aktionen und Verlautbarungen und zeigt das damit verbundene Gefahrenpotential auf. Gleichzeitig sollen auch die Potentiale und Chancen angesprochen werden, die der Sport als Identifikationsfläche, als Ort des Gemeinsamen und des Experimentierfeldes demokratischer Prozesse und eines vielfältigen Miteinanders haben kann.

Programm und Anmeldung: www.lks-bayern.de/veranstaltung/details/veranstaltung/show/Event/fachtag-sport-und-extreme-rechte/


Zur News-Übersicht